ANZEIGE

Europas erster Start-up Incubator für innovative Veggie-Produkte startet in Berlin

© Pixabay

Berlin, 06. September 2018
Im November eröffnet ProVeg in Berlin Europas ersten Incubator für innovative, zukunftsweisende Veggie-Start-ups. „Mit dem ProVeg-Incubator unterstützen wir Gründer und Gründerinnen, die den Veggie-Markt mit neuen pflanzlichen und kultivierten Fleisch-, Fisch-, Milch- und Eialternativen sowie Veggie-Dienstleistungen grundlegend verändern und die Zukunft unserer Ernährung mitgestalten wollen. Der ProVeg Incubator bietet ihnen optimale Rahmenbedingungen, um erfolgreich in das Geschäftsleben zu starten. Interessierte aus der ganzen Welt können sich ab sofort für das mehrmonatige Programm mit unseren erfahrenen Mentoren in Berlin bewerben“, sagt Sebastian Joy, ProVeg-Geschäftsführung. 

Start-ups als Innovationstreiber
Der Umsatz mit vegetarischen und veganen Produkten hat im letzten Jahr mit 960 Millionen Euro ein neues Rekordhoch erreicht.* Vor allem junge Start-ups gehören zu den Innovationstreibern auf dem Markt. „Vielen Start-ups, die auf die wachsende Nachfrage nach neuen Veggie-Produkten reagieren wollen, fällt es schwer, erfolgreich in den Markt einzusteigen. Oft mangelt es an finanziellen Mitteln, wirtschaftlichem Know-How oder der entsprechenden Infrastruktur. Der ProVeg Incubator unterstützt Unternehmensgründer und -gründerinnen bei der Entwicklung ihrer Produkte und bei allen weiteren Schritten beim erfolgreichen Markteintritt“, erklärt Joy.

Moderne Büroflächen, Expertennetzwerke und Finanzierung
Berlin ist nicht nur die Hauptstadt der Veggie-Szene, sondern auch die Start-up-Hochburg Europas. Jährlich gründen sich hier rund 40.000 Unternehmen neu. Der ProVeg Incubator im Herzen Berlins bietet Start-ups moderne Büroflächen, eine große Küche, den Zugang zu einem weitläufigen Netzwerk aus Industrie- und Messepartnern, Marktforschern und internationalen Investoren, Workshops sowie Unterstützung bei der Finanzierung. „Die Räumlichkeiten für unseren Coworking-Space werden derzeit aufwendig umgebaut, um ab November die erste Gruppe von Start-ups im Incubator zu betreuen“, sagt Joy.

Suche nach zukunftsweisenden Geschäftsideen
Mit dem Incubator will ProVeg auch die weitere Erforschung und Markteinführung von kultiviertem Fleisch und kultivierten Eiern und Milchprodukten (engl. Cultured oder Clean Meat/ Eggs/ Dairy) aktiv vorantreiben. „Veggie-Schnitzel, Tofu und Sojamilch sind mittlerweile fast überall erhältlich. Neben deren kontinuierlicher Weiterentwicklung und Verbesserung gibt es jedoch auch noch weitere vielversprechende Alternativen. Produkte wie Fleisch, Milch und Eier, die dem Original in nichts nachstehen, aber ohne die Nutzung von Tieren auskommen, besitzen ein erhebliches Potenzial, viele der durch die Ernährung mitverursachten globalen Probleme wie Tierleid, Umweltzerstörung und Welthunger zu minimieren. Im ProVeg Incubator unterstützen wir daher auch Start-ups, die dazu mit innovativen Ideen und zukunftsweisenden Produkten beitragen wollen“, erklärt Joy.  

Aktuelle Informationen erhalten Interessierte unter www.proveg.com/incubator sowie bei Facebook unter https://www.facebook.com/provegincubator/ 

Junge Unternehmensgründer und -gründerinnen sowie alle, die bereits an spannenden Projekten für neuartige Lebensmittel und Produkte arbeiten, können sich ab sofort unter https://proveg.com/application-form/ für das Incubator-Programm bewerben.

* Czinkota, Birgit (2018): „Marktentwicklung: Rasantes Wachstum“, In: Lebensmittel Zeitung LZ vom 27.4.2018.

Über ProVeg
ProVeg (ehemals VEBU) ist die weltweit erste international tätige Ernährungsorganisation, die sich für die pflanzliche Lebensweise einsetzt. ProVeg verfolgt das Ziel, den weltweiten Tierkonsum bis 2040 um 50 Prozent zu verringern. ProVeg richtet sich an alle, die an einer pflanzlichen Lebensweise interessiert sind. Mit internationalen Kampagnen und Projekten sowie nützlichen Tipps unterstützt ProVeg bei der Umsetzung einer genussvollen pflanzlichen Ernährung. ProVeg arbeitet mit den wichtigsten Akteuren und einflussreichsten Multiplikatoren aus Politik, Wirtschaft und Medien zusammen, um den gesellschaftlichen Wandel hin zu einer nachhaltigen Lebensweise zu beschleunigen. Animal Charity Evaluators bewertet ProVeg als eine der drei effektivsten und förderungswürdigsten Organisationen gegen Tierleid in Europa.

Der VEBU wird zu ProVeg. Weitere Informationen zur Umstellung finden Sie hier:
https://vebu.de/proveg-faq

 

Deutschlands Grüner-Newsletter – jetzt kostenlos registrieren!

Vielleicht interessiert dich auch: Climate-KIC: Europas größtes Netzwerk für Innovationen gegen den Klimawandel

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*