SEQUENT Elektron – Erste selbstladende Smartwatch aus Titan

Newsletter abonnieren und Neues über die Grüne Startup-Szene erfahren

ADVERTORIAL | SEQUENT bringt mit der Elektron eine nachhaltige Uhr auf den Markt, die kinetische in elektrische Energie umwandeln kann

Das Schweizer Startup SEQUENT hat das Ziel, den Uhren-Markt in Richtung Nachhaltigkeit zu revolutionieren und traditionelle Uhrmacherkunst mit moderner Technologie zu vereinen. Ein großer Schritt ist ihnen dabei nun mit dem neuen Modell Elektron gelungen: Diese Uhr kann sich selbst aufladen, indem sie kinetische in elektrische Energie umwandelt und damit besonders nachhaltig ist. Und schon das bloße Tragen der Smartwatch am Handgelenk während du dich bewegst, reicht aus, um die Uhr mit ausreichend Energie zu versorgen.

Was Sequent Elektron zu einer innovativen und nachhaltigen Uhr macht

Das alles wird durch die integrierte SuperCharger 2.2 Bewegungstechnologie möglich, die die SEQUENT Elektron neben weiteren tollen Funktionen enthält. Steuern lässt sich alles bequem per eigener App, die dich außerdem auf GPS-Tracking, einen Herzfrequenz-Messer und Gesundheitsprogramme zugreifen lässt.

In Sachen Nachhaltigkeit hat SEQUENT einiges zu bieten: Um den CO²-Fußabdruck bei der Herstellung der Uhren auszugleichen, ist SEQUENT Partner und zertifiziert von myclimate.org und kompensiert darüber hinaus sogar zehnmal mehr CO2 als erforderlich. Die Schweizer setzen bei der Herstellung ihrer Uhren außerdem auf die Verwendung von Upcycling-Materialien wie Meeresabfällen und Resten aus der Zuckerrohrproduktion. Auch in Zukunft möchte SEQUENT darauf achten, weiterhin umweltfreundlich und klimaneutral zu handeln und sucht deshalb ständig nach neuen Wegen und Ideen, mit denen das möglich ist.

Die Smartwatch Elektron überzeugt außerdem mit einem edlen Look durch widerstandsfähiges Titan, das hochwertig in der Uhr verarbeitet wurde. Übrigens besteht die klimaneutrale Uhr aus nur neun Teilen, keinen Zahnrädern und keinen Schrauben. Detailreich sind die Ziffernblätter mit solarbetriebenen Indexen, die im Dunkeln leuchten. So ist die nachhaltige Uhr auch bei eingeschränkter Helligkeit gut lesbar und wirkt äußerst futuristisch. Ein besonderes Feature bietet der innovative Standby-Modus, in dem die Zeit zwar weiterläuft, die Zeiger aber eine Pause einlegen – zum Beispiel, wenn die Uhr gerade nicht am Handgelenk, sondern in der Schublade verweilt. So schafft es die SEQUENT Elektron bis zu zwei Jahre in „Gangreserve“ zu verweilen.

Derzeit steht SEQUENT mit der neuen Smartwatch Elektron in der dritten Kickstarterkampagne, bei der ein großer Erfolg erzielt werden konnte und bereits am ersten Tag das Finanzierungsziel erreicht wurde. Dieses tolle Ergebnis feiert SEQUENT mit einer neuen Farb-Version, der Space Elektron HR, die von der National Aeronautics and Space Administration (NASA) zertifiziert ist. Ende des Jahres wird die Elektron dann voraussichtlich auch über den Shop von SEQUENT erhältlich sein. Und vielleicht lädt sie sich dann auch bald an deinem Handgelenk auf?

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Unsere Premium Partner

Logo High Tech Gründerfonds
Logo Next Economy Award
Logo OMR
Logo Bits und Pretzels
Logo Postcode Lotteries