ANZEIGE

Eindrücke von der NOAH-Konferenz 2018 in Berlin

Bei 24 Grad und Sonnenschein ließ es sich auf der NOAH-Konferenz in Berlin aushalten. Die Besucher waren bestens gelaunt und kräftig am Netzwerken. Die Vorträge im Inneren wurden da eher weniger besucht, wie auch die folgenden Bilder zeigen. Schade eigentlicht, denn es waren wieder viele interessante und namhafte Gründer und CEOs vor Ort.

Mit einem Dinner eröffnet Axel Springer am Dienstagabend, 5. Juni 2018, zum vierten Mal die Axel Springer NOAH Berlin. Am Vorabend des wichtigsten Branchenevents der europäischen Digitalwirtschaft treffen Geschäftsführer etablierter Unternehmen auf ihre digitalen Herausforderer. Als Gastredner des traditionellen Eröffnungsdinners werden in diesem Jahr Investor Peter Thiel und Uber CEO Dara Khosrowshahi sprechen und anschließend mit Mathias Döpfner unter anderem über das Zusammenspiel von künstlicher Intelligenz, Freiheit und Mobilität diskutieren.

Die WELT berichtete über das Treffen. Ein Ausschnitt kannst du dir hier anschauen:

Für all die jenigen, die noch nie auf der NOAH-Konferenz in Berlin waren: Das Tempodrom, in dem die NOAH stattfindet, ist nur ein Steinwurf vom Potsdamer Platz und letztlich auch des Axel Springer Headquartes entfernt. Für Weltstadt-Flair war also gesorgt.

Das Thema E-Mobilität spielte zumindest auf Sponsoring-Ebene und beim Fahrdienst eine Rolle. Porsche war hier mit seinen Hybrid-Modellen Sponsor und umworb die hoffentlich zahlkräftige Kundschaft.

Auch das Thema SEO spielte auf der NOAH 2018 eine Rolle:

Der Volocopter ist der erste bemannte, voll-elektrische und sichere Senkrechtstarter der Welt. Das Unternehmen möchte jedem Menschen den Traum vom Fliegen ermöglichen.

Marco Rodzynek (NOAH) im Gespräch mit Toon Bouten von tado, das Startup, das den Energieverbrauch von Häusern optimieren und dem tatsächlichen Bedarf der Bewohner anpassen möchte.

Und viele interessante Vorträge wie hier von Julia Bösch, OUTFITTERY

Die etwas leere Startup Stage auf der die noch nicht so bekannten Unternehmen sich vorstellen konnten:

Auf dem Dach des Tempodrom ging es etwas gemütlicher zu. Hier konnten die Besucher es sich auf Liegestühlen bequem machen und bei einem kühlen Drink etwas fachsimpeln.

Der Blick von der Terrasse

 

Ein paar Zahlen zur NOAH 2018 findest du hier.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*