Grüne-Startups ist die Plattform für Startups zu den Themen Nachhaltigkeit und grüne Innovationen.

Digitaler Erfolg durch Remote Freelancer? Dieses E-Book zeigt wie der Fortschritt digital gelingt

Newsletter abonnieren und Neues über die Grüne Startup-Szene erfahren

Bild: Unsplash

In Zeiten von Kontakteinschränkung und Home Office, erweist sich die virtuelle Team-Organisation als Königsdisziplin und alles andere als einfach. Cédric Waldburger klärt in seinem kostenlosen E-Book, wie man erfolgreich mit Remote-Freelancern zusammenarbeitet und welche Vorteile sich daraus für dein Unternehmen ergeben können.

Wir haben uns mit Cedric Waldburger über sein neues E-Book und dessen Versprechen “GO DIGITAL! Wie dein Unternehmen mit Hilfe von Remote Freelancern digital erfolgreich wird.” unterhalten. Dieses steht aktuell auf fiverr kostenlos zum Download bereit. Erfahre hier im Gespräch mit dem Autor, weshalb sich das lesen lohnt.

 

Grüne-Startups: Durch Corona ist das Thema Home Office und remote zu arbeiten extrem in den Fokus geraten. Unternehmen müssen sich aktuell neu organisieren. Wie kann das Ihrer Meinung nach aussehen?

Go Digital von Cédric Waldburger

Cedric: Covid-19 hat in vielen Firmen mehr zur Digitalisierung beigetragen als die internen Innovations-Programme der letzten Jahre. Spätestens jetzt kann es sich kaum noch ein Unternehmen leisten, sich nicht auch digital aufzustellen. Das ist nicht nur überfällig, sondern auch perspektivisch notwendig. Das wichtigste ist aus meiner Sicht nicht nur eine gute Sammlung von Tools, sondern insbesondere die richtige Kultur für die Zusammenarbeit über Distanz.

 

Wie organisiert man ein Team virtuell am besten?

Das A und O ist die Kommunikation. Es braucht Klarheit darüber, wo welche Informationen geteilt werden und wer auf was reagiert. Denn im virtuellen Team gehen Aufgaben schneller verloren als in einem herkömmlichen Büro. Darüber hinaus ist es wichtig, auch Raum für spontane Konversationen zu schaffen, die eben in einem Büroalltag ganz nebenbei von selbst stattfinden.

 

Wie kann die Arbeit mit Remote-Freelancern optimalerweise stattfinden?

Im E-Book gebe ich einige Tipps, wie die Zusammenarbeit mit Remote-Freelancern erfolgreich ablaufen kann. Dazu gehört der bereits erwähnte Punkt der Kommunikation (geplant und spontan, geschäftlich und privat) – Hauptsache proaktiv, denn das bleibt ohne Büropräsenz-Alltag gerne auf der Strecke. Ein weiterer Erfolgsfaktor ist die richtige Dokumentation bereits bei der Einarbeitung der Freelancer. Wenn häufig gestellte Fragen beim Onboarding Prozess mit ihren Antworten dokumentiert und auch über Distanz als eine Art Anleitung sichtbar gemacht werden, vereinfacht das perspektivisch das Onboarding enorm. Außerdem wichtig: Eine effektive und ausgeprägte Feedback-Kultur. Mehr zu diesen Themen erfahren Sie im E-Book.

 

Was sind Ihrer Meinung nach die klassischen Fehler, die viele Unternehmen machen und die man auf jeden Fall vermeiden sollte, wenn es um die Organisation von Remote-Teams geht?

Ein virtuelles Büro erfordert deutlich mehr pro-aktive Kommunikation als ein traditionelles Büro. Diese Umstellung kann schwierig sein. Wichtig ist, Raum zum Austausch zu schaffen. Sei es für spontane Gespräche zum operativen Alltag oder für privaten Austausch. Solche Gespräche prägen die Team-Kultur, sind wichtig für den Workflow und sollten weiterhin stattfinden.

Bild: Unsplash

Das Thema Digitalisierung ist ein Großthema unserer Zeit. Woran denken Sie in diesem Kontext zuerst, was Unternehmen ggf. anpassen sollten, um zeitgemäß aufgestellt zu sein?

Es gibt sehr viele praktische und moderne Tools, die die Zusammenarbeit remote ermöglichen.

Diskussionen via Zoom, Google Meet, Slack oder Microsoft Teams zu führen, funktioniert häufig schneller und effizienter als via E-Mail. Hier können sich mitunter sehr viele Kollegen virtuell treffen, mit oder ohne Video, man kann Bildschirme teilen und so zeitlich auf Dokumente zugreifen, man kann eine leitende Rolle im Gespräch einnehmen oder sich als Zuhörer zurücknehmen. Worauf ich hinaus will: Es ist wichtig, in moderne Tools zu investieren, denn sie bieten die Basis für eine reibungslose Zusammenarbeit.

 

Mit dem E-Book haben Sie sich dem Thema angenommen und möchten nun erfolgversprechende Hilfestellungen anbieten. Wie sehen diese konkret aus?

Neben den Tipps für die erfolgreiche Zusammenarbeit gebe ich auch Einblick in Prozesse bei der Zusammenarbeit. Aus langjähriger Erfahrung mit verschiedensten Remote Teams lassen sich wertvolle Learnings generieren, die ich im E-Book mit den Lesern teile. Diese umfassen das Briefing und Erwartungsmanagement, was die Basis für ein erfolgreiches Ergebnis ist. Mit einer effektiven Rollenbeschreibung beginnt die erfolgreiche Zusammenarbeit. Hier gibt es viele Tipps und Tricks, die Unternehmen schneller zum Ziel führen.

 

Die Hilfestellungen haben Sie zusammengefasst in einem E-Book: Go digital! Wie dein Unternehmen mit Hilfe von Remote Freelancern digital erfolgreich wird”. Wer sollte sich das E-Book downloaden?

Im E-Book haben wir einige Gedanken und Strategien zum Umgang mit Freelancern und dem Arbeiten im Remote Team zusammengefasst. Jeder und jede, die sich dieses Jahr mit diesen Themen beschäftigen, nehmen hoffentlich einen Mehrwert mit. Besonders hilfreich ist es sicherlich für Firmen, die bis dato wenige Berührungspunkte mit dem Thema Remote Work hatten und/oder denen es noch an Überzeugung fehlt.

 

Cedric Waldburger

Über den Autor

Cédric Waldburger entdeckte seine Leidenschaft für Startups im Alter von 14 Jahren, als er mit einem Freund eine Medien-Agentur gründete. Seit 18 Jahren hat ihn diese Faszination nicht losgelassen — seitdem dreht sich alles in seinem Leben um Gründer und junge Firmen. Selbst hat er unterdessen über 20 Unternehmen gegründet, mitgegründet oder als Investor begleitet. Früh hat ihn die Suche nach spannenden Ideen aus seinem Heimatland, der Schweiz, weggeführt. Durch seine Firmen ist er viel in Berlin, Miami, New York, San Francisco und ganz Europa unterwegs. So hat er über die Jahre gelernt und perfektioniert, effektiv über Distanz mit seinen Teams zusammenzuarbeiten. Zusammen mit Fiverr hat er das E-Book “Go digital! Wie dein Unternehmen mit Hilfe von Remote Freelancern digital erfolgreich wird” auf den Weg gebracht. Es steht Interessenten kostenlos zum Download zur Verfügung.

 

 

_____________________________________________________

Mehr zum Thema Digitalisierung? Digital Generation meets Old Economy

Wir sind jetzt auch auf Instagram! Schau doch mal vorbei und folge uns: Gruene_Startups.de

Bilder: NeoAvantgarde, unsplash

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Unsere Premium Partner

Logo High Tech Gründerfonds
Logo Next Economy Award
Logo OMR
Logo Bits und Pretzels
Logo Postcode Lotteries