Das innovative Elektromotorrad eROCKIT

© eROCKIT

Schon bald erscheint das grüne und innovative Elektromotorrad eROCKIT auf dem Markt. Das E-Motorrad beschleunigt schnell, sieht sportlich aus und ist nachhaltig. Gerade für Pendler stellt dieses Motorrad eine gute Alternative dar.

Grüne-Startups.de: eROCKIT, ein Elektrozweirad auf Motorradniveau. Seit wann gibt´s euer Motorrad und wen möchtet ihr damit ansprechen?

Andreas Zurwehme, CEO: Das eROCKIT wurde bereits vor rund 10 Jahren in ersten Prototypen entwickelt. Jetzt haben wir ein internationales Team zusammengestellt, das das 2019er Modell baut und dieses besondere Zweirad für die breite Masse auf den Markt bringen wird. Das eROCKIT ist durch seinen ausgeklügelten Pedalantrieb simpel und einfach wie ein Fahrrad zu bedienen und wird mit seinem Elektro-Antrieb zur wohl umweltfreundlichsten Spaßrakete der Welt. Wir haben ein ökologisches Fahrzeug, welches viele andere Verkehrsteilnehmer allein schon wegen seiner rasanten Beschleunigung hinter sich lässt und einen unglaublichen und unbeschreiblichen Fahrspaß mit sich bringt. Also ein grünes, innovatives Elektromotorrad mit einem großen Nutzen. Denn wir haben in Deutschland über 18 Millionen Pendler, für die es jeden Tag bei immer größeren Verkehrsproblemen eine Herausforderung ist, zu ihrem Arbeitsplatz zu gelangen. Das eROCKIT ist daher für viele Menschen mehr als eine Alternative. eROCKIT ist ein Lebensgefühl: rasant, sportlich, nachhaltig ohne Reue.

© eROCKIT

Wie kam es zur Geschäftsidee ein E-Motorrad zu vertreiben und seid ihr auch die Entwickler und Produzenten?

Das Antriebskonzept und die besondere Form des eROCKIT gehen auf eine Entwicklung kreativer Fahrradfans aus der alternativen Szene in Berlin zurück. Ich selbst habe das eROCKIT 2009 entdeckt und war fasziniert von diesem Produkt, seiner Performance und der Strahlkraft, die es auf die Menschen hat. Ich habe die Entwicklung des eROCKIT von der Straßenzulassung bis zur ersten Kleinserie begleitet und dann mit der eROCKIT Systems alle Rechte an Fahrzeug und Marke übernommen. In Hennigsdorf bei Berlin entwickeln und produzieren wir nun das eROCKIT der nächsten Generation, natürlich Made in Germany!

Wie ist das eROCKIT technologisch aufgebaut?

Das eROCKIT ist ein Elektromotorrad, welches sich spielend leicht wie ein Fahrrad bedienen lässt. Mit wenigen Tritten in die Pedale wird die Muskelkraft des Fahrers um ein Vielfaches multipliziert und die Energie mittels starker Lithium Ionen Batterien und einem Elektromotor mittels Zahnriemen an das Hinterrad abgegeben. Dies ermöglicht eine extrem rasante Beschleunigung und eine Geschwindigkeit von über 80 km/h. Das Zusammenwirken von Mensch und Maschine nennen wir beim eROCKIT „Human Hybrid“. Das eROCKIT hat eine Reichweite von über 120 Kilometern. Es ist zulassungstechnisch ein Leichtkraftrad mit einem Gewicht von ca. 125kg.

© eROCKIT

Was sind die Alleinstellungsmerkmale des eROCKIT?

Das eROCKIT ist das erste, mit einer Weltherstellernummer des Kraftfahrt-Bundesamt versehene und zugelassene Elektromotorrad, welches den Gasgriff durch einen intuitiv zu bedienenden Pedalantrieb ersetzt hat. Dadurch ist das eROCKIT quasi eine neue Fahrzeugkategorie und überhaupt nicht zu vergleichen mit Elektrofahrrädern, Pedelecs, e-Rollern oder Elektromotorrädern. Das mehrfach preisgekrönte Design verleiht unserem Fahrzeug seinen besonderen Charakter und Wiedererkennungswert.

Wie ist das Fahrgefühl?

Mit wenigen Pedaltritten beschleunigt das eROCKIT atemberaubend schnell. Unsere Kunden beschreiben das oft als „Superman-Feeling“. Dabei fährt sich das Fahrzeug dynamisch, wendig und vor allem sehr sicher. eROCKIT bietet 100% Emotion bei 0% Emission.

Wie seid ihr finanziell aufgestellt? Gibt es Investoren, seid ihr bereits Break-Even und welche finanziellen Mittel benötigt ihr, um das Projekt mittelfristig voran zu treiben?

Wir finanzieren die Entwicklung und den gesamten Ramp-Up der Produktion aus Eigenmitteln und sind nicht klassisch Venture Capital finanziert. Die nächsten Finanzierungsrunden werden in 2 Millionen Euro-Schritten vollzogen. Wir sind sowohl strategischen als auch Privat- und/oder Finanzinvestoren gegenüber sehr aufgeschlossen, diskutieren bereits jetzt bestehende Kontakte sehr detailliert im Kreis der Gesellschafter sowie mit unseren Beiräten und werden dann die für das Unternehmen notwendigen Entscheidungen treffen.

© eROCKIT

Wie bewertet ihr euer Geschäftsmodell? Gibt es bereits einen größeren Markt für E-Motorräder?

Ganz Deutschland spricht täglich von Elektromobilität, obwohl 49 Millionen normalen PKWs in Deutschland nur rund 20.000 Elektroautos gegenüber stehen. Es ist politisch und gesellschaftlich gewünscht, den Fahrzeugmarkt nachhaltiger zu gestalten. Wir müssen einfach weg von den Verbrennungsmotoren. Niemand zweifelt da den Markt für das eROCKIT an. Im Bereich der Elektro-Zweiräder werden weltweit bereits viele Millionen Stückzahlen produziert und verkauft. Aufgrund seines einzigartigen, intuitiven Pedal-Antriebssystems, seiner hochtechnologischen Steuerung und seiner dynamischen Fahreigenschaften eröffnet das eROCKIT eine neue Nische.

Wie wird die Zukunft für eROCKIT aussehen?

Unsere Vision ist, dass das eROCKIT selbst die Welt verändert. Wir alle wünschen uns in unseren Metropolen saubere Luft, weniger Verkehrschaos und weniger Lärm. Dabei wollen wir nicht auf unsere individuelle Fortbewegung verzichten. eROCKIT bietet die Lösung für viele Probleme in der Großstadt und bricht mit alten Denkmustern. Daher sehen wir die Zukunft des eROCKIT durchweg positiv. In den nächsten Jahren werden wir weitere Modelle des eROCKIT entwickeln, die den Anforderungen der Menschen gerecht werden.

Deutschlands Grüner-Newsletter – jetzt kostenlos registrieren!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*