Modisch und nachhaltig zugleich: Mit SUNNYBAG Strom sparen und die Sonne genießen

Bewusst für Nachhaltigkeit einstehen und mit modischen Rucksäcken Strom sparen. SUNNYBAG bietet hocheffiziente und alltagstaugliche Produkte.

Gruene-Startups.de: Was macht SUNNYBAG?
Stefan Ponsold von SUNNYBAG: Wir entwickeln tragbare Solarsysteme, mit denen man mobile Geräte unterwegs mit Sonnenenergie aufladen kann.

Ing. Stefan Ponsold, BSc., MA (CEO SUNNYBAG)

Welches Problem löst euer Startup und was ist der Mehrwert gegenüber eurer Konkurrenz?
Wir lösen das Problem des leeren Akkus, wenn man unterwegs ist. Wir bieten hocheffiziente und alltagstaugliche Produkte wie z.B. Solarrucksäcke. Damit ist man unabhängig von Steckdosen und lädt seine Geräte mit umweltfreundlicher Sonnenenergie.

Wie würdet ihr den Markt beschreiben, in dem ihr mit SUNNYBAG Zuhause seid?
In Europa sind wir Marktführer in unserem Bereich – Solarrucksäcke und tragbare Solarsysteme. Es ist ein wachsender Markt, der sich schnell verändert und viel Potential bietet. Es gibt ständig technische Neuerungen und man muss am Ball bleiben.

Warum spielt für euch die Nachhaltigkeit eine elementare Rolle?
Nachhaltigkeit ist mehr als nur ein Trend. Es ist notwendig, dass wir den Umstieg auf Erneuerbare Energien fokussieren und verantwortungsvoll mit den natürlichen Ressourcen umgehen. Mit unseren Solarprodukten leisten wir einen Beitrag dazu, das Bewusstsein für Nachhaltigkeit zu stärken und tatsächlich Strom einzusparen und stattdessen Solarenergie zu nutzen.

Wer sind eure Gründer und was haben diese vor der Zeit bei SUNNYBAG gemacht?
SUNNYBAG wurde 2010 als Einzelunternehmen vom heutigen CEO Stefan Ponsold gegründet. Im Rahmen eines Studienprojekts am Campus02 wurde die Idee SUNNYBAG geboren.

Was könnt ihr über eure wirtschaftliche Entwicklung erzählen? Seid ihr bereits profitabel, habt ihr Investoren an Bord und welche KPIs spielen für euch eine Rolle?
Aller Anfang als Start-Up ist schwer, vor allem was das Investitionskapital betrifft. Deshalb haben wir im Laufe unserer Entwicklung mehrmals die Crowdfunding Plattform Kickstarter genutzt. Seit 2015 sind wir profitabel und seit 2017 haben wir mit der Kelag einen finanzstarken Investor an Bord.

Wie wollt ihr weiter wachsen? Seid ihr auf der Suche nach Kapitalgebern?
Aktuell bauen wir unseren Marktanteil in einigen westeuropäischen Ländern und in den USA aus. Grundsätzlich sind wir immer interessiert an strategischen Partnerschaften.

Wie werdet ihr euer Angebot weiter entwickeln?
Wir entwickeln unsere Produkte laufend weiter und entwickeln auch neue Produkte, um unser Sortiment zu erweitern und auf die Bedürfnisse der Nutzer einzugehen. Wir geben unser Know-How auch an andere Firmen weiter, indem wir mit ihnen gemeinsam Solarprodukte nach ihren Bedürfnissen entwickeln.

Was sind eure Wünsche für 2019?
Viele glückliche Kunden und viel Sonnenschein für unsere SUNNYBAGs.

1 Kommentar zu Modisch und nachhaltig zugleich: Mit SUNNYBAG Strom sparen und die Sonne genießen

  1. Marktführer zu sein ist natürlich einfacher, wenn man seine eigene Industrie selbst erst schafft oder maßgeblich mitgestaltet aber das gehört ja zu Innovation und mit solchen Fortschritten kommen wir der langfristigen Etablierung von alternativen Lösungen näher. Die ersten paar Jahre ist es ja leider sehr schwierig, profitabel zu sein.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Unsere Premium Partner

Logo High Tech Gründerfonds
Logo Next Economy Award
Logo OMR
Logo Bits und Pretzels
Logo Postcode Lotteries