Emil – die nachhaltige Flasche im schicken Gewand

Glasflaschen als Alternative für Einweg-Plastikflaschen werden immer beliebter. Bei Emil bekommen sie auch noch schicke Hüllen für Groß und Klein. Alles Infos zum Unternehmen gibt uns Andreas Weiß, Geschäftsführer der Emil Vertriebs-GmbH, im Interview.

Grüne-Startups.de: Was ist das Konzept von Emil die Flasche und wie lautet Ihre Mission?

Andreas Weiß (Geschäftsführer Emil Vertriebs-GmbH): Seit 1991 produziert und vertreibt das Unternehmen mit Sitz in Wittibreut im Bayerischen Landkreis Rottal-Inn nachhaltige Trinkflaschen. Das Flaschenkonzept besteht aus einer Glasflasche, die in einem schützenden Thermobecher und Design-Flaschenbeutel steckt. Das macht die Trinkflaschen zu einem langlebigen Begleiter für Schule, Freizeit und Büro.

Unser Ziel ist es zum einen mit unseren Produkten in Deutschland und Europa einen wertvollen Beitrag gegen Einwegwahn und die Plastikflaschenflut zu leisten. Und zum zweiten wollen wir das Bewusstsein der Menschen für gesundes Trinken stärken. Denn Glas ist absolut schadstofffrei, geschmacksneutral und sauber.

Was macht Ihr Konzept einzigartig im Sinne der Nachhaltigkeit?

Emil setzt bei seinen Produkten auf von Grund auf saubere Materialien und eine sehr hohe Verarbeitungsqualität. Das macht unsere Produkte zu treuen Begleitern über viele Jahre. Dies ist unser Beitrag gegen Wegwerfwahn und Ressourcenverschwendung.

Jede Emil-Trinkflasche kann bis zu hunderte Einwegflaschen einsparen, was zu einer deutlichen Entlastung für Umwelt und Ressourcen führt.

Was kommt bei den Kunden besonders gut an?

Unsere Kunden schätzen unsere hohe Kredibilität in Sachen Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Wir schreiben uns dieses Thema nicht erst auf die Fahnen seit es zum Trend geworden ist. Die Gründungsidee vor 30 Jahren war, sauberes Trinken für Verbraucher und Umwelt zu schaffen.

Viele unserer Kunden kennen Emil aus Ihrer Schulzeit und benutzen jetzt als Erwachsene wieder unsere Trinkflaschen. Es besteht dadurch auch eine hohe emotionale Bindung zu unserem Produkt.

Worin unterscheidet sich Emil die Flasche konkret von anderen Marken?

Das Flaschensystem von Emil bestehend auch Glasflasche, schützendem Thermobecher und designtem Flaschenbeutel ist patentiert und damit einzigartig.

Emil bietet dadurch viele Vorteile in einem Konzept:

  • sauberes Trinken aus Glas
  • Schutz der Flasche durch Thermobecher
  • Isolierung des Getränks durch Thermobecher
  • Ansprechendes Flaschendesign für Klein und Groß durch unsere optisch gestalteten Flaschenbeutel

Wie leben Sie in Ihrem Unternehmen Nachhaltigkeit?

Emil leistet allein durch seine Produkte einen Beitrag zu Müllvermeidung und Nachhaltigkeit.

Zusätzlich versuchen wir auf vielen Ebenen Materialien wiederzuverwenden. Unsere Pakete an Privatkunden verschicken wir teilweise in Paketen, die wir von örtlichen Geschäften einsammeln und wiederverwenden.

Wo es möglich ist, greifen wir immer auf Lieferanten und Dienstleister aus der Region zu um lange Anfahrtswege zu sparen.

Vor welche Herausforderungen stellt Sie der Nachhaltigkeitsaspekt eventuell?

Eine Herausforderung stellt derzeit die Forderung vieler unserer Händler nach möglichst kleinen Unterverpackungen bzw. Einzelverpackungen dar. Der Internethandel steigt stark an und viele Händler möchten die Ware am besten versandfertig angeliefert bekommen. Dies bedeutet einen deutlich höheren Verpackungsaufwand.

Welche Trends im Bereich nachhaltige Gesundheit und Ernährung finden Sie besonders spannend?

Wir freuen uns, dass die Thematik Plastik und Plastikvermeidung stark ins öffentliche Bewusstsein gedrungen ist. Dies führt automatisch auch zu einer deutlichen Sensibilisierung im Hinblick auf den eigenen Konsum und damit die eigene Gesundheit.

Auch die steigende Anzahl von vegetarischer und veganer Ernährungsweise finden wir sehr positiv, da diese Menschen auch viel stärker generell auf eine gesunde und nachhaltige Lebensweise achten.

Verraten Sie uns, was Sie für die Zukunft geplant haben?

Bei Emil werden wir immer weiter an neuen, innovativen Produkten arbeiten. Immer mit dem klaren Ziel eine gute Alternative zu bestehenden Produkten anzubieten, die für Umwelt und Gesundheit besser ist.

Letztes Jahr haben wir viel Zeit und Ressourcen in die Entwicklung unserer neuen Weithals-Trinkflaschen und in Emeal – dem ersten Thermo-Essglas für Babys gesteckt. Diese Produkte wollen wir dieses Jahr stärken und beim Kunden etablieren.

 

Auch interessant: https://gruene-startups.de/bio-lutions-schafft-nachhaltige-alternativen-fuer-einwegteller/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Unsere Premium Partner

Logo High Tech Gründerfonds
Logo Next Economy Award
Logo OMR
Logo Bits und Pretzels
Logo Postcode Lotteries