Grüne-Startups ist die Plattform für Startups zu den Themen Nachhaltigkeit und grüne Innovationen.

Von der Startup-Idee zum erfolgreichen Business – mit der Gründungsunterstützung von LEXROCKET

Newsletter abonnieren und Neues über die Grüne Startup-Szene erfahren

Du willst ein Startup gründen, aber bist dir noch in einigen Bereichen unsicher? Damit bist du nicht alleine! In diesem Interview erfährst du, an wen du dich wenden kannst, wenn du kostenlose Gründungsunterstützung suchst. 

Der Gedanke ein Startup zu gründen, ist oft von Risikoängsten und Unsicherheiten begleitet. Dabei kann dir eine Gründung so viele Türen öffnen. Freiheit, Unabhängigkeit und Leidenschaft sind nur einige gute Gründe. Das Team von LEXROCKET greift dir dabei unter die Arme und unterstützt dich kostenlos mit erfahrener Beratung sowie einem praktischen Gründer*innen Tool. Dabei ist es ganz egal, ob die Idee noch in deinem Kopf herumschwirrt oder du schon mitten in der Gründung steckst. Yalun Meng von LEXROCKET stellt dir hier die Unterstützungsmöglichkeiten vor und nimmt uns hinter die Kulissen mit. 

Gruene-Startups.de: Hallo Yalun, Bitte stellt euer Unternehmen LEXROCKET einmal vor.

Yalun: LEXROCKET ist die Gründer- und Startup Förderinitiative vom Freiburger Softwareunternehmen Lexware. Unser Ziel ist es, deutschlandweit Gründer*innen und Jungunternehmen Starthilfe zu geben und sie langfristig zum Erfolg zu führen. Hinter der Organisation steckt ein junges, dynamisches Team von Gründer*innen, Kreativen und Young Professionals sowie die geballte Power von Lexware. LEXROCKET unterstützt mit Zugang zu einem umfassenden Wissensbereich rund um alle Gründerthemen inklusive Blogposts und Videos sowie der kostenfreien Bereitstellung hilfreicher Software-Tools.

Wie ist die Idee zustande gekommen?

Die Idee LEXROCKET ist vor etwa drei Jahren zustande gekommen, als wir uns entschieden haben, Gründer*innen in Sachen Buchhaltung unter die Arme zu greifen, indem wir ihnen 12 Monate lang unsere Cloud-Unternehmenslösung lexoffice kostenlos anbieten. In den vergangenen Jahren haben wir uns dementsprechend sehr intensiv mit der Gründer-und Startupszene in Deutschland beschäftigt und uns durch Messeauftritte, verschiedene Content-Formate und Projekte wie Starting Up USA im Gründerumfeld etabliert. Durch den regen Austausch mit Gründerinnen, Gründern und Startups haben wir schließlich erkannt, dass der „Schuh“ nicht nur bei der Buchhaltung drückt, sondern es viele weitere Pain Points gibt, bei denen wir Unterstützung bieten können. 

In welcher Gründungsphase kann man zu euch kommen?

Grundsätzlich kann man in jeder Phase einer Gründung auf uns zukommen. Wir versuchen eine breite Palette an Informationen und Tools anzubieten, die in jeder Phase hilfreich sein können. Wir definieren für uns selbst drei Gründungsphasen: die Traumphase, in der wir beispielsweise Studierende oder Schüler*innen ansprechen, die gerade noch in der Ideenfindung und entsprechend unsicher sind, wohin der Weg führt. Die Entwicklungsphase, in der man bereits gegründet hat, jedoch finanzielle Unterstützung braucht oder spezifische Infos zu Steuern oder Rechtsfragen sucht, sowie die Wachstumsphase, für diejenigen, die sich am Markt etabliert haben und Unterstützung brauchen, um den nächsten großen Schritt zu wagen.  

Wenn ich eine Gründungsidee habe, wie kann ich mir eure Unterstützung vorstellen?

Das ist ganz einfach. Auf unserer Seite www.lexrocket.de findet man zu allen Themen Fachartikel und Guidelines, die helfen, die eigenen Gründungsideen zu verwirklichen. Außerdem bieten wir ein breites Angebot an hilfreichen Tools wie eine Cloud-Unternehmenslösung, eine kostenlose Software zur Erstellung des Businessplans oder ein Geschäftskonto an. Wer jedoch auf der Suche nach direkter, persönlicher Unterstützung von Expert*innen und Mentor*innen ist, der kann sich über unsere Experience-Seite für unsere Startup-Boot-Camps bewerben. Zweimal im Jahr bringen wir dort fünf Startups aus fünf verschiedenen Branchen an einem inspirierenden Ort zusammen und lassen sie gemeinsam in einer lockeren Atmosphäre leben, arbeiten und austauschen. Unsere Mentor*innen runden das Paket dann ab und geben Sessions zu Themen wie SEO, Performance Marketing, UX Design und vielem mehr.

Wer steckt hinter LEXROCKET? Wie groß ist euer Team und habt ihr alle schon Gründungserfahrung?

Wir sind insgesamt zu viert und haben alle entweder selbst schon mal gegründet oder arbeiten nebenher an eigenen Projekten. Jeder von uns hat einen anderen Schwerpunkt und gibt Erfahrungen und Know-how gerne auch – z. B. innerhalb unserer Startup-Camps – an die Gründer*innen weiter. Zudem steht hinter unserem Team die gesamte Marketingpower von Lexware sowie die Haufe Group, wo wir auch auf Expertise und jahrelange Erfahrung zurückgreifen können. Gerade für unsere Camps ist das von Vorteil. Durch unsere facettenreiche Aufstellung schaffen wir es so alle wichtigen Expertisen abzudecken. 

Die Gründungsunterstützung ist kostenlos. Wie finanziert ihr euch?

Richtig, unsere Unterstützung ist zu 100% kostenlos. Uns ist bewusst, dass Gründer*innen sowieso schon viele Ausgaben haben und gerade zu Beginn der Gründung erst einmal viel selbst finanzieren müssen. Entsprechend unseres Selbstverständnisses, Unternehmer*innen in eine erfolgreiche digitale Zukunft zu begleiten, wollen wir jungen Unternehmen besonders unter die Arme greifen. Daher ist es uns wichtig, alle Tools und Infos, die die Gründer noch weiterbringen, kostenlos anzubieten und Hürden abzubauen. Können wir in dieser Phase mit unseren Lösungen überzeugen, hoffen wir zudem, ein nachhaltige Kundenbeziehung mit zufriedenen Anwender*innen aufbauen zu können.

Wir sehen unser Angebot als Investition in das deutsche Gründertum und möchten die deutsche Gesamtwirtschaft fördern.

 Das ist super und sicher eine große Entlastung für die Gründe*innen. Inwieweit spielen nachhaltige Startups für euch eine Rolle?

Wir sehen es als Teil unserer Aufgabe mit den Mitteln, die wir haben, den Wissenstransfer für Nachhaltigkeit und Corporate Sustainability zu fördern. Daher ist es uns sehr wichtig, Gründer*innen aus dem nachhaltigen und grünen Bereich zu unterstützen. Wir hatten auch schon einige Startups wie UDO, Wild Baboon oder NIMAMU in unseren Mentoring-Camps dabei, die sich stark auf diese Themen fokussieren.

Habt ihr etwas, das ihr unseren Leser*innen mitgeben wollt, die es sich vielleicht wünschen, aber nicht trauen, ein Startup zu gründen?

Auch wenn es sich manchmal so anfühlt, ihr seid nicht alleine! Es gibt unzählige Plattformen, Fördergeldgeber, Unterstützer*innen und Initiativen, die euch gerne dabei helfen, eure Idee umzusetzen und ein Unternehmen aufzubauen. Auch wenn der Schritt in die Selbstständigkeit mutig – und zeitweise vielleicht unsicher – zu sein scheint, werdet ihr am Ende für all das belohnt und hoffentlich euer eigenes erfolgreiches Business führen. Das sollte auch immer der Ansporn und das Ziel hinter eurem Vorhaben sein.

Was ist eure Vision für die Zukunft?

Wir möchten das Gründertum in Deutschland attraktiv machen und darauf hinweisen, dass Gründen eine tolle Alternative ist. Unsere Vision ist es, langfristig die größte Gründerplattform Deutschlands zu werden und dort alle wichtigen Tools und Inhalte abzubilden, die eine Gründerin oder ein Gründer braucht, um möglichst schnell, einfach und erfolgreich zu gründen und sein Business erfolgreich zu machen.

Vielen Dank für das Interview, Yalun!

______________________________

Mehr Projekte zur Innovationsförderung findest du hier: Unternehmen, NGO’s & Startups im Sinne der Nachhaltigkeit verbinden 

Wir sind jetzt auch auf Instagram! Schau doch mal vorbei und folge uns: Gruene_Startups.de

Bilder: LEXROCKET, Unsplash

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Unsere Premium Partner

Logo High Tech Gründerfonds
Logo Next Economy Award
Logo OMR
Logo Bits und Pretzels
Logo Postcode Lotteries