Konzert-Tickets können Bäume Pflanzen – Nachhaltigkeit bei Veranstaltungen

Newsletter abonnieren und Neues über die Grüne Startup-Szene erfahren

Bild: Jay Wennington, Unsplash

Interview | Konzerte sind ein wunderbares Erlebnis. Mit ihrem nachhaltigen Ticketshop bietet ticketree eine sinnvolle Option des Ticketkaufs.

Nach und nach können die langersehnten Konzerte aus dem Vorjahr mit den entsprechenden Maßnahmen nachgeholt werden. Doch leider zahlt die Umwelt bei vielen Veranstaltungen immer noch einen zu hohen Preis. Um das Ganze in Richtung Nachhaltigkeit zu verbessern, wird bei ticketree für jedes Ticket eine Baumgebühr berechnet, um heimische Wälder aufzuforsten. Der Ticketshop setzt so ein klares Zeichen zur Bekämpfung des Klimawandels.

Grüne Startups: Für unsere Leser*innen die ticketree noch nicht kennen: Stellt euer Startup einmal kurz vor.

Marvin: Wir sind ticketree. Wir verkaufen Veranstaltungstickets und pflanzen dafür Bäume. Über unseren Ticketshop können Besucher*innen Veranstaltungstickets für zahlreiche Veranstaltungen erwerben. Dabei ist es egal, ob es sich um Konzerte, Festivals, Konferenzen oder auch digitale Veranstaltungen handelt. Für jedes Ticket berechnen wir eine Baumgebühr von 0,50 €, die wir zu 100 % an Wiederaufforstung-Aktionen regionaler Wälder weiterleiten, um dadurch Veranstaltungen nachhaltiger zu gestalten.  

Was hat euch dazu bewegt einen nachhaltigen Ticketshop ins Leben zu rufen?

Der Zustand der heimischen Wälder ist desolat. Trockenheit, Unwetter aber auch der Borkenkäfer haben den regionalen Wäldern stark zugesetzt, sodass Flora und Fauna stark bedroht sind. Gleichzeitig sind Bäume die Lunge unserer Erde und absorbieren klimaschädliches CO2. Ein wichtiger Baustein in der Bekämpfung des Klimawandels. Auf der anderen Seite kannten wir als Kultur- und Veranstaltungsmanager die Problematiken, die beim Ticketverkauf, vor allem für Veranstaltende & Künstler*innen häufig auftreten: Intransparenz, Monopolisierung des Marktes durch Aufkauf von Veranstaltungsstätten, hohe Vorverkaufsgebühren und die fehlende Flexibilität sind nur ein paar der negativen Aspekte, die das Ticketing häufig mit sich bringt. Außerdem sind Veranstaltungen leider noch zu oft Klimasünder. Müll, Stromerzeugung und Anreise – manche Dinge lassen sich einfach nicht vermeiden. Wir möchten mit ticketree ein Teil der Lösung sein und Veranstaltungen nachhaltiger gestalten.

Was war bisher eure größte Herausforderung als Startup?

Die größte und zeitintensivste Herausforderung für uns als Startup ist vermutlich die (technische) Entwicklung und Erstellung des Online-Shops gewesen. Zum Glück haben wir ein großartiges Team hinter uns, das uns in der Erstellung des Shops Tag und Nacht unterstützt hat. Um möglichst viele Veranstaltungen nachhaltiger gestalten zu können ist es unser Anspruch, dass das System vollkommen automatisiert läuft. Dies haben wir nun glücklicherweise geschafft und sind damit in der Lage auch für größere Veranstaltungen Tickets verkaufen zu können. Der Weg bis zum fertigen Shop ist vermutlich die schwierigste Herausforderung in unserer jungen Startup Geschichte gewesen. 

Marvin Ziemons und Robin Werner sind die Gründer von Ticketree (Bild: ticketree).

Wie habt ihr ticketree finanziert?

Größtenteils finanziert sich ticketree aus Eigenmitteln, ergänzt durch eine Förderung, die wir im Rahmen des Fonds für Digitales der Region Hannover glücklicherweise erhalten haben. Für diese Unterstützung sind wir sehr dankbar. Ohne diese finanzielle Zugabe hätten wir ticketree sicherlich nicht so aufbauen können, wie es nun geschehen ist. 

Wie genau unterscheidet sich ticketree von herkömmlichen Ticketshops?

ticketree bietet nicht nur eine nachhaltige Ticketing-Lösung an, sondern ist ein komplett nachhaltiger Ticketshop. Das Thema Nachhaltigkeit ist in unserer Unternehmens-DNA fest verankert. Darüber hinaus haben wir als Startup ohne große Konzernstrukturen, die Möglichkeit, auf die Wünsche und Bedürfnisse der Veranstaltenden & Künstler*innen flexibel und kurzfristig einzugehen, um ihnen so den besten Service liefern zu können. Uns ist es wichtig stets engen Kontakt und Austausch mit den Veranstaltenden und Künstler*innen zu pflegen. 

Wie entstehen die Kooperationen mit Veranstaltern und Künstlern?

Bislang entstanden die Kontakte zu Veranstaltenden und Künstler*innen meist über unser persönliches Netzwerk. Es haben sich aber bereits einige mögliche Kooperationspartner initiativ mit uns in Verbindung gesetzt, da sie Interesse daran haben, das Ticketing für ihre nächste Veranstaltung über ticketree abzuwickeln. Sobald alle Prozesse endgültig implementiert sind, werden wir aber auch bewusst auf Veranstaltende und Künstler*innen zugehen und unseren nachhaltigen Ticketshop aktiv bewerben. 

Worauf seid ihr bei ticketree besonders stolz?

Besonders stolz sind wir darauf, dass wir bei jedem Schritt, den wir mit ticketree gemacht haben, sehr nah dabei waren. Von der Idee bis zum fertigen Shop. Natürlich haben wir einige Leute, die uns auf diesem Weg begleitet und unterstützt haben.  Wir können aber stolz verkünden, dass wir diesen Weg komplett selbst mitgegangen sind und demnach alle Entwicklungsstufen aus nächster Nähe miterlebt haben. Außerdem macht es uns sehr stolz, dass unser Konzept „Tickets kaufen – Bäume pflanzen“ solch ein positives Feedback erhält, egal ob von Veranstaltenden und Künstler*innen oder aber auch von Ticketkäufer*innen. 

Jedes verkaufte Ticket hilft bei der Aufforstung der Wälder (Bild: ticketree).

Wie wollt ihr ticketree weiter gestalten — Was sind eure Pläne für die Zukunft?

Unser primäres Ziel ist es, möglichst viele Veranstaltungen durch ticketree nachhaltiger zu gestalten. Dort besteht großer Nachholbedarf und wir möchten mit ticketree Teil der Lösung nachhaltigerer Veranstaltungen sein. Darüber hinaus möchten wir ticketree langfristig als „Plattform des nachhaltigen Ticketings“ etablieren, über die Veranstaltende und Künstler*innen unkompliziert, fair und nachhaltig Veranstaltungstickets verkaufen können. 

Vielen Dank für das Interview, Marvin!

Dir schwebt nun auch noch eine Frage im Kopf herum, die du gerne an ticketree stellen möchtest?

Dann schreib sie in die Kommentare – wir freuen uns auf den Austausch mit dir!

_________________________________

Das könnte dich auch interessieren: Nachhaltige Ideen fürs Nachtleben ausgezeichnet

Folge uns auf Instagram, um keine nachhaltige Alternative mehr zu verpassen: Gruene_Startups.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Unsere Premium Partner

Logo High Tech Gründerfonds
Logo Next Economy Award
Logo OMR
Logo Bits und Pretzels
Logo Postcode Lotteries