Coworking Space – Offenes Miteinander und kreativer Austausch

Newsletter abonnieren und Neues über die Grüne Startup-Szene erfahren

INTERVIEW | Die Coworking Spaces von BEEHIVE kannst du ganz einfach online buchen und somit in ruhiger Umgebung produktiver sein.

In einem Coworking Space können sich Startups, Unternehmer*innen und Freelancer*innen treffen. An diesem Ort teilen sie sich gemeinsame Arbeitsflächen und Ressourcen – wie Licht, Heizung und WLAN.

Was das heißt und was BEEHIVE so besonders macht, welche Ziele sie verfolgen und wer dieses Angebot nutzen kann, erfährst du im Interview mit Junior Marketing-Managerin Teresa Rosenblatt. 

Grüne Startups: Stellt euch doch einmal kurz vor für diejenigen, die euch noch nicht kennen.

Teresa: Wir von BEEHIVE bieten Coworking an derzeit 5 Standorten in Deutschland an – und das besonders innovativ. Bei uns können Coworker*innen rund um die Uhr eigenständig und unabhängig über Arbeitsplätze in zentralen Lagen verfügen. Buchen können sie ganz einfach online auf unserer Website oder via App und bekommen damit automatisch sofortigen Zugang zu unseren Coworking Spaces.

Wie seid ihr auf die Idee gekommen, Büroflächen zu vermieten und ein Coworking Space einzurichten?

Unsere Muttergesellschaft ist alstria office REIT AG, ein Immobilienunternehmen mit dem Fokus auf Büros. Wir verfügen deshalb über umfangreiche Kompetenzen rund um die Office-Immobilie. Der Markt hat sich in den letzten Jahren verändert und wir wollten und mussten darauf reagieren. 2016 haben wir also BEEHIVE gegründet. Mit BEEHIVE bieten wir eine flexible Alternative zum klassischen Mietvertrag an, die sich zusätzlich von anderen Coworking-Lösungen unterscheidet: Unser Angebot ist für Coworker*innen zu jeder Zeit verfügbar und von der ersten Online-Buchung bis zum Arbeiten vor Ort schnell und einfach zu nutzen.

Was ist ein Coworking Space? Wer kann ein solches Angebot nutzen?

In einem Coworking Space treffen Startups, Unternehmer*innen und Freelancer*innen aufeinander, um sich Arbeitsflächen und Ressourcen zu teilen und in ruhiger Umgebung produktiv zu sein. Was im Homeoffice jeder alleine für Heizung, Licht und WLAN verbraucht, wird hier von vielen gemeinsam genutzt. Die Spaces leben auch vom offenen Miteinander und dem kreativen Austausch unserer Community. Man kann selbst wählen, ob man z.B. die Open Spaces, also die großen Gemeinschaftsflächen, nutzen möchte oder sich lieber in privaten Büros zurückzieht. Die Infrastruktur, vom Highspeed Internet über die Bürotechnik bis hin zum Lounge-Bereich, ist inklusive. Unsere Angebote kann jeder nutzen, egal ob Student*innen oder Entrepreneur*innen. Im BEEHIVE sind alle willkommen!

Gemeinschaftliches Miteinander in einem Coworking Space in Hamburg (Bild: BEEHIVE).

Was bedeutet euer Name? Wie seid ihr darauf gekommen?

BEEHIVE bedeutet zu Deutsch Bienenstock – also ein Ort, an dem fleißige Bienen ungestört ihrer Lieblingsbeschäftigung nachgehen können. Mit der Biene als Vorbild möchten wir schonend mit unseren Ressourcen umgehen. Das gelingt uns zum Beispiel mit selbstlernenden Heizungsthermostaten, Präsenzmeldern für die Beleuchtung oder nachhaltigen Giveaways. Für uns steht BEEHIVE aber auch für Gemeinschaft, Zugehörigkeit und Teamwork. Außerdem ist in einem Bienenstock immer etwas los und genauso hält es sich auch in unseren Spaces, die haben nämlich rund um die Uhr geöffnet. Der Name ist auch innenarchitektonisch Programm, denn die Form der Bienenwaben durchzieht unser gesamtes Raumkonzept.

Gemeinschaftliches Miteinander in einem Coworking Space in Düsseldorf (Bild: BEEHIVE).

Habt ihr einen USP? Was hebt euch von anderen Coworking Spaces ab?

Bei uns ist telefonisches Anmelden nicht notwendig, genauso wenig wie der Abschluss eines Mietvertrages. Es gibt keine Mindestlaufzeit, keine Kaution und keine Kündigungsfrist. Unsere

Coworker*innen können unkompliziert über unsere Website oder die BEEHIVE App buchen und bekommen sofortigen Zugang zu unseren Coworking Spaces in Hamburg, Frankfurt und Düsseldorf. Und das rund um die Uhr, 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr. Genauso flexibel ist auch die Dauer der Buchung: Mit unserem Tagesticket kann man zum Beispiel auch spontan für einen einzigen Tag im BEEHIVE arbeiten.

Wer sich bei uns registriert hat, kann im persönlichen Online-Account seinen Arbeitsplatz selbst managen und zum Beispiel kostenlos Meetingteilnehmer*innen einladen oder Gästetickets für die Lieblingskolleg*innen buchen. Wir unterstützen unsere Coworker*innen so bei ihren Arbeitsabläufen und geben ihnen die Freiheit, unabhängig zu entscheiden, wann, wo und wie sie ihren Arbeitsplatz nutzen möchten. Der Flexibilität sind hier keine Grenzen gesetzt.

Was sind eure Ziele für die Zukunft? Wollt ihr expandieren oder euer Geschäftsfeld ausweiten?

Unser Ziel ist es, Unternehmen dabei zu unterstützen, neue Arbeitsmodelle einzuführen. Wir haben dazu „Enterprise“ entwickelt – eine Lösung, mit der Unternehmen mit hybriden Büronutzungskonzepten experimentieren können, ohne Verpflichtungen einzugehen. Mit unserem Online-Tool können sie Coworking-Arbeitsplätze auf ähnliche Weise managen wie die dienstlichen Mobiltelefone ihrer Arbeitnehmer*innen: Alle administrativen und buchhalterischen Themen sind zentralisiert, während die Mitarbeiter*innen die Freiheit haben, den Service so zu nutzen, wie sie möchten. Das funktioniert alles papierlos und online. Die gesamte Steuerung können Unternehmen bzw. ihre Administrator*innen im eigenen Unternehmensaccount vornehmen. Hier können sie zum Beispiel User*innen hinzufügen, individuelle Berechtigungen zuweisen oder Analysen auswerten. Die Mitarbeiter*innen haben ebenfalls persönliche Online-Accounts, in denen sie eigenständig Arbeitsplätze oder ganze Räume buchen können – im vom Unternehmen definierten Rahmen natürlich.

Tolle Neuigkeiten wird es in 2021 auch noch aus unserem Standort in Frankfurt geben. Noch möchten wir nicht zu viel verraten, aber ihr dürft sehr gespannt sein!

Coworking-Space in Hamburg (Bild: BEEHIVE).

Welchen Problemen seid ihr seit eurer Gründung begegnet?

Hinter unserem Konzept steckt eine komplexe Programmierungsarbeit. Wir haben ein System entwickelt, das uns erlaubt, die Coworking Spaces effizient zu managen und den Coworker*innen die hohe Flexibilität zu bieten, die BEEHIVE schließlich ausmacht. Unsere User*innen lieferten uns dafür wertvolles Feedback – das half uns bei der Entwicklung sehr. Wir brauchen dieses Feedback, um zu erfahren, ob unsere Ideen für die Anwender*innen so sinnvoll sind oder ob an manchen Stellen etwas ganz anderes benötigt wird.

Die große Herausforderung ist die Weiterentwicklung dieses Systems, um wirklich den Kern der Bedarfe zu treffen. Gleichzeitig soll die Anwendung auch selbsterklärend und intuitiv sein. Auch das Heranführen der User*innen an etwas Neues ist nicht zu unterschätzen. Wir sehen das alles als spannende Aufgabe, die wir mit unseren Coworker*innen gemeinsam lösen.

Vielen Dank für das Interview, Teresa !

Dir schwebt nun auch noch eine Frage im Kopf herum, die du gerne an BEEHIVE stellen möchtest?

Dann schreib sie in die Kommentare – wir freuen uns auf den Austausch mit dir!

_________________________________

Weiteres zu grüne Büros: 8 nachhaltige Büroregale für dein grünes Büro

Folge uns auf Instagram, um keine nachhaltige Alternative mehr zu verpassen: Gruene_Startups.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Unsere Premium Partner

Logo High Tech Gründerfonds
Logo Next Economy Award
Logo OMR
Logo Bits und Pretzels
Logo Postcode Lotteries
de_DEGerman