Klimaschutz und Wirtschaft – wie ein Unternehmen zum Climate Champion wird

Newsletter abonnieren und Neues über die Grüne Startup-Szene erfahren

Bild: Bill Oxford / Unsplash

INTERVIEW | The Climate Choice unterstützt Unternehmen dabei, ihre Geschäftstätigkeiten am Klimaschutz ausrichten. Wie, das erfährst du im Interview.

In den Medien kursieren die Ergebnisse des Weltklimaberichts 2021 und öffnen uns erneut die Augen: Um die Klimaziele zu erreichen und die Welt nicht weiter ins Chaos zu stürzen, MUSS sich schleunigst einiges ändern. Vor allem der CO2-Ausstoß muss drastisch reduziert werden. Da vor allem Unternehmen CO2-Emissionen verursachen, sind auch sie in der Pflicht, ihre Klimaperformance zu überdenken und klimafreundliche Lösungen umzusetzen. Diese Umsetzung ist aber gar nicht so einfach, weil viel zu wenig Informationen dazu bereitgestellt werden. The Climate Choice möchte das ändern und bietet eine Plattform für Unternehmen, über die sie die nötige Unterstützung erhalten.

Wie The Climate Choice das macht, wobei die Unternehmen unterstützt werden und was jedes Unternehmen für mehr Klimaschutz tun kann, erfährst du im Interview mit Gründerin Lara Obst.

 

LifeVERDE: Lara, nimm uns einmal kurz mit zum Anfang eures Unternehmens: Wie kam die Idee von The Climate Choice zustande?

Lara Obst: Mein Mitgründer Yasha Tarani und ich konnten in unterschiedlichen Bereichen erleben, wie schwer es ist, Unternehmen klimakompatibel zu gestalten. Ich habe meine Masterarbeit über „Sustainability Performance Indikatoren“ auf der Geschäftsebene geschrieben und seitdem versucht, Unternehmen Klimalösungen aufzuzeigen. Unter anderem habe ich bei Climate-KIC, Europas größter CleanTech Initiative, gearbeitet. Dort konnte ich erfahren, wie viele Ansätze es bereits gibt, um Emissionen zu vermeiden und einzusparen, und, dass zahlreiche Unternehmen nach genau diesen suchen. Auf dem Markt finden sie dann allerdings hauptsächlich Angebote, um CO2 zu messen und auszugleichen. Der Schritt dazwischen, die CO2-Reduktion, fehlt.

Hier setzen wir heute mit THE CLIMATE CHOICE an. Wir bieten Unternehmen eine software-gestützte Analyse der eigenen Klimaperformance, leiten Handlungsempfehlungen ab und zeigen passgenaue Klimalösungen auf. So können nicht nur Klimabeauftragte, sondern alle Budgetverantwortlichen entlang der gesamten Lieferkette smarte, klimarelevante Geschäftsentscheidungen treffen.

Auf eurer Webseite findet man ein Zitat von dir: „Unsere Mission ist es, jedem Unternehmen zu ermöglichen, ein Climate Champion zu werden“ – wie definierst du einen Climate Champion?

Durch das nationale Klimagesetz hat sich Deutschland verpflichtet, bis 2030 65% der CO2-Emissionen im Vergleich zu 1990 einzusparen. Das geht nur durch eine drastische Reduktion der erzeugten Treibhausgase. Diese fallen typischerweise zu über 85% in der Wertschöpfungskette an, werden also durch Produkte und Dienstleistungen eingekauft. Unternehmen, die Climate Champions sind oder werden wollen, erfassen ihre eigene Klimaperformance und treffen klimarelevante Entscheidungen, um Emissionen zu vermeiden oder stark zu reduzieren. Sie streben also nicht danach „klimaneutral“ zu werden, sondern aktiv die Klimatransformation der Wirtschaft voranzutreiben.

Das Team von The Climate Choice: Yasha Tarani, Lara Obst und Dr. Rey Farhan (Bild: TCC).

The Climate Choice bietet Hilfestellungen für Unternehmen, die klimafreundlicher handeln möchten. Welche Hilfe bekommen sie von euch?

Durch die verstärkten Klimaziele sowie stetig neue Regulationen und Vorgaben vom Markt sind viele Entscheider*innen heute verwirrt, wenn es um das eigene Klimamanagement geht. Die Anforderungen sind komplex und klimakompatibles Wirtschaften scheint ressourcenintensiv und schwierig.

Hier bieten wir einen transparenten und unkomplizierten Einstieg. Unser Climate Readiness Check ermöglicht als Software-Tool eine schnelle Status-Quo-Analyse entlang anerkannter Nachhaltigkeitsstandards und zeigt Unternehmen auf, wo sie aktuell in ihrer eigenen Klimatransformation stehen. Anschließend definieren wir Handlungsfelder sowie passgenaue Lösungen. Unternehmen erhalten so transparente Klimadaten über sich und anbietende Geschäftspartner*innen und werden auf diese Weise dazu befähigt, informierte Entscheidungen zu treffen und Schritt für Schritt entlang ihrer Lieferkette Emissionen zu reduzieren. 

Das komplette Interview mit weiteren Infos, wie ein Unternehmen klimafreundlich handeln kann und was es mit dem Climate Transformation Summit auf sich hat, findest du auf LifeVERDE.

________________________________________

Auch interessant: Green Product Award – Innovation, Design und Nachhaltigkeit

Wir sind mit der VERDE-Portalfamilie auch auf Instagram! Schau doch mal vorbei und folge uns: lifeverde.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Unsere Premium Partner

Logo High Tech Gründerfonds
Logo Next Economy Award
Logo OMR
Logo Bits und Pretzels
Logo Postcode Lotteries
de_DEGerman