Die besten Minikredit-Anbieter und deren nachhaltiges Angebot

Newsletter abonnieren und Neues über die Grüne Startup-Szene erfahren

Beratungsgespräch
Nachhaltige Minikreditanbieter helfen dir bei deinen Investitionen (Bild: Unsplash).

Wenn du kleinere Anschaffungen tätigen möchtest, dir aber die finanziellen Mittel fehlen, kannst du über einen Minikredit nachdenken. Die besten nachhaltigen Minikredit-Anbieter stellen wir dir heute vor.

Bei einem Kredit handelt es sich um einen Darlehensvertrag, bei dem ein bestimmter Geldbetrag an den/die Kreditnehmer*in übereignet wird. Als Kreditnehmer*in kommt so ziemlich jeder infrage, denn sowohl Unternehmer*innen als auch Privatpersonen können einen Kredit beantragen. In der Regel wird der Kreditbetrag in monatlichen Raten zurückgezahlt. Als Gegenleistung bezahlt der/die Kreditnehmer*in oftmals Zinsen. Über diese Zinsen lässt sich das Kreditinstitut für die Kreditgewähr bezahlen. Im Gegensatz zu einem großen Ratenkredit dient ein Minikredit dazu, kurzfristige Engpässe in der Haushaltskasse zu überwinden. Deswegen bezahlst du einen Minikredit auch meist innerhalb von wenigen Monaten in verhältnismäßig kleinen Raten ab.

Wer bekommt einen Kredit?

Im Endeffekt ist jede Person berechtigt, einen Kredit aufzunehmen. Du solltest allerdings damit rechnen, dass deine Bonität geprüft wird, bevor dir ein Kreditinstitut einen Kredit gewährt. Der Anbieter überprüft also deine Kreditwürdigkeit und überprüft im Zuge dessen, ob du offenen Zahlungsverpflichtungen verlässlich nachkommst. Hierbei bewertet man deine Zahlungshistorie, analysiert Positiv- und Negativeinträge und stellt auf diesem Weg fest, ob dir ein Kredit gewährt oder verweigert wird.

Wo bekomme ich einen Kredit her?

Ein Kredit kommt für dich infrage, wenn du eine Anschaffung tätigen möchtest oder sogar musst, für die du nicht die finanziellen Mittel zur Verfügung hast. In einem solchen Fall solltest du einen ausgiebigen Vergleich vornehmen, um den idealen Kreditgeber zu finden. Einen Kredit kannst du grundsätzlich bei den meisten Banken und Kreditinstituten aufnehmen. Für eine gute Grundlage, um eine fundierte Auswahl treffen zu können, hilft dir dieser Beitrag.

Welche Faktoren sind zu beachten, wenn ich einen Kreditanbieter suche?

Als Erstes solltest du immer darauf achten, dass dein potenzieller Kreditgeber vertrauenswürdig ist. Beachte das Kleingedruckte und vergleiche die Konditionen des Vertrags mit denen, die dir beispielsweise in einer Werbeanzeige versprochen wurden. Ebenfalls zu beachten ist die Höhe vom effektiven Jahreszins, der festlegt, wie viel Geld monatlich von deinem Konto abgeht.

Auch die Datenschutzbestimmungen des Anbieters solltest du genau überprüfen. Vor allem bei einem Angebot das Negativzinsen verspricht, ist das von besonderer Wichtigkeit. Hierbei geht es den Banken und Kreditinstituten nämlich oftmals einfach nur darum, an die sensiblen Daten des/der Antragsstellers/Antragstellerin zu kommen.

Ein weiterer Faktor, den du vor der Wahl eines Kreditinstituts beachten solltest, ist die Verlässlichkeit. Hierbei geht es wieder darum, die realen Konditionen mit denen in der Werbung versprochenen Konditionen abzugleichen. Manchmal setzen Kreditinstitute lediglich den niedrigsten Zinssatz an, wenn Sie für ihre Kredite werben. Der tatsächliche Zinssatz bewegt sich allerdings in einem Rahmen, der sich nach deiner Bonität richtet.

Zusätzlich lohnt es sich natürlich, wenn du einen Kredit wählst, bei dem du feste Ansprechpartner*innen hast, der sich im Fall von Unklarheiten schnell um deine Anliegen kümmern kann.

Laptops und Zettel
Angebote zu vergleichen hilft bei der Auswahl deines nachhaltigen Kreditgebers (Bild: Unsplash).

Nachhaltige Anbieter von Minikrediten

Da du zusätzliche Zahlungen an deinen Kreditgeber leistest, mit denen dieser dann wirtschaftet, ist ein Kreditgeber mit sozial positiver und umweltverträglicher Anlagestrategie von Vorteil.

So gehst du auf Nummer sicher, dass dein Geld in Projekte und Unternehmen fließt, die darauf abzielen, unsere Gesellschaft sozial verträglicher und vor allem nachhaltiger zu gestalten. Sobald du einen Kredit gewährt bekommst, wirst du für deine Bank zur Investition. Deswegen sollte dein Vorhaben mit der Investitionsstrategie der Bank in Einklang stehen. Eine grüne Bank wird dir höchstwahrscheinlich keinen Kredit gewähren, wenn du mit dem Geld beispielsweise ein Vorhaben im Bereich Atomkraft realisieren möchtest. Bei welchen Anbietern du die besten Minikredite mit einer nachhaltigen Veranlagung bekommst, zeigen wir dir im Folgenden.

Commerzbank – nachhaltiger Kredit mit fairem Zinssatz

Zwar gehört die Commerzbank nicht zu den typischen grünen Banken, trotzdem will sie in ihrem Kerngeschäft und bezüglich ihrer Investitionen einen positiven Einfluss auf die nachhaltige Entwicklung nehmen. So versucht sie, ihren ökologischen Fußabdruck so gering wie möglich zu halten und sich für die Gesellschaft zu engagieren. Wer sich dafür interessiert, was die Commerzbank explizit tut, um nachhaltig zu agieren, kann das auf deren Internetseite nachsehen. Mit dem Minikredit der Commerzbank kannst du finanzielle Engpässe perfekt überwinden. Ab einer Darlehenshöhe von 1500 Euro kannst du bei der Commerzbank einen Minikredit beantragen. Zurückzahlen musst du den Darlehensbetrag mit einem effektiven Jahreszins ab 1,49 %. Der tatsächliche Jahreszins richtet sich allerdings nach deinen Vertragsbedingungen. Das gesamte Antragsverfahren lässt sich digital abhalten, weswegen du teilweise schon innerhalb weniger Minuten eine Zu- oder Absage bekommen kannst.

SWK Bank – Minikredit einer auf Nachhaltigkeit geprüften Bank

Die SWK hat bei dem Kundenurteil über die „Nachhaltigkeit von Unternehmen“ exzellent abgeschlossen. Hierbei werden die Aspekte der ökologischen Nachhaltigkeit, das sozial verantwortliche Handeln, die ökonomische Nachhaltigkeit und die nachhaltige Mitarbeiter*innen- und Kund*innennorientierung beurteilt. In den Bereichen „sozial verantwortliches Handeln“, „ökonomische Nachhaltigkeit“ und „nachhaltige Mitarbeiterorientierung“ schloss die Bank mit dem Prädikat sehr gut ab. Die nachhaltige Ausrichtung der Bank lässt sich also nicht verleugnen. Der Minikredit der SWK Bank passt sich ideal an deine persönlichen Bedürfnisse an. Ab einer Kreditsumme von 1000 bis 5000 Euro kann dir die SWK Bank einen Kredit gewähren und dir die Möglichkeit geben, finanzielle Engpässe hinter dir zu lassen. Die Sicherheit des Kredits wurde vom TÜV bestätigt, bei dem du dich bei Erfüllung aller nötigen Kriterien noch am selben Tag über eine Zusage freuen kannst.

Santander – Große Bank, kleine Kredite

Nach diversen Einschränkungen bezüglich des Stromverbrauchs und den CO2-Emissionen hatte die Santander sich zum Ziel gesetzt, bis zum Jahre 2020 vollständig klimaneutral zu wirtschaften. Bis 2025 soll der gesamte Strom, welchen die Bankkette verbraucht, aus erneuerbaren Energien bezogen werden. Bis 2030 will die Santander außerdem bis zu 220 Milliarden Euro für „Green Finance“ Projekte investieren. Man sieht also, auch die Santander gibt sich Mühe, möglichst nachhaltig zu agieren. Ab 1000 Euro gewährt die Santander kleine Kredite bei passender Bonität. Der effektive Jahreszins berechnet sich hierbei nach den Vertragskonditionen und startet bei 1,99 %. Mit etwas Glück bekommst du den Kreditbetrag schon nach 1-2 Werktagen ausbezahlt, wenn du alle erforderlichen Bedingungen erfüllst.

Housing Loan
Minikredite helfen dir in Engpässen weiter (Bild: Unsplash).

Finanzspritze für das Portemonnaie und Hilfe für die Umwelt – mit den besten nachhaltigen Minikreditanbietern

Ein Minikredit zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass er nur einen geringen Darlehensbetrag umfasst und meist über nur wenige Monate zurückgezahlt wird. Daher eignet sich ein solcher Kredit perfekt, wenn du gerade eine kleinere Investition tätigen musst, für die du aber kein Geld mehr hast.

Einige Kreditinstitute beteiligen sich an der Finanzierung diverser Unternehmungen, die mit Rüstungsgeschäften oder Kinderarbeit in Verbindung gebracht werden können. Neben den Vertragskonditionen und diversen anderen Faktoren bezüglich der Anbieterauswahl, solltest du deshalb immer darauf achten, dass das Kreditinstitut deiner Wahl einer sozial positiven und umweltverträglichen Anlagestrategie folgt und gegebenenfalls sogar selbst nachhaltig wirtschaftet. Auf diese Weise kannst du verhindern, dass dein Geld über Umwege in Projekte und Unternehmen fließt, die nicht gerade viel für das Wohl unseres Planeten unternehmen. Bei einem nachhaltig ausgerichteten Minikredit-Anbieter kannst du also guten Gewissens deinen Minikredit beantragen – und finanzielle Sorgen auf diesem Weg wenigstens für den Moment hinter dir lassen.

_______________________________

Das könnte dich auch interessieren: Die besten Coworking-Spaces für flexibles Arbeiten in ganz Deutschland

Folge uns auf Instagram, um keine nachhaltige Alternative mehr zu verpassen: LifeVERDE

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Unsere Premium Partner

Logo High Tech Gründerfonds
Logo Next Economy Award
Logo OMR
Logo Bits und Pretzels
Logo Postcode Lotteries