A.B.S. Global Factoring – Finanzierung für Innovation und Wachstum

Newsletter abonnieren und Neues über die Grüne Startup-Szene erfahren

Laptop
Bild: Carlos Muza, Unsplash

INTERVIEW | A.B.S. bietet mit Full-Service-Factoring passgenaue Finanzierungslösungen für nachhaltig orientierte Startups.

Factoring gilt als innovatives Finanzierungsinstrument, bei dem Unternehmen ihre offenen Forderungen an ein Factoring-Institut verkaufen und dadurch sofort eigene Liquidität verbuchen können. So ergeben sich hohe unternehmerische Spielräume und gute Wachstumschancen. Die A.B.S. Global Factoring AG möchte nach diesem Prinzip vor allem Start-ups in der Expansions- und Reifephase unterstützen – darunter auch die SystemKosmetik GmbH.

Grüne Startups: Ihre SystemKosmetik GmbH finanziert Innovation und Wachstum über die A.B.S. Global Factoring AG. Stellen Sie uns bitte einmal beide Unternehmen vor und verraten Sie uns, was genau das Konstrukt dahinter ist?

Sandra Klindworth: Die SystemKosmetik GmbH ist ein familiengeführter Produktionsbetrieb und Lohnabfüller von Kosmetikprodukten. Durch weitsichtige Planung und Investition, intensive Entwicklungsarbeit und das Werk hervorragender Mitarbeiter*innen ist es möglich, hochwertige Produkte zu guten Konditionen mit exzellentem Service anzubieten.

Dabei strebt SystemKosmetik nach einem ausgewogenen Verhältnis zwischen wirtschaftlicher, gesellschaftlicher und ökologischer Verantwortung. Rücksichtnahme auf die Umwelt und die Produktion nach der Kosmetik-GMP-Norm sind daher Teil der täglichen Arbeit, ebenso wie die interne Qualitätskontrolle und die Einhaltung aller umweltrelevanten Gesetze, Verordnungen und behördlichen Auflagen.

Die A.B.S. Global Factoring AG ist ebenfalls ein familiengeführtes mittelständisches Unternehmen und konnte sich in den 25 Jahren ihres Bestehens zum größten, privaten konzern- und bankenunabhängigen Qualitätsdienstleister für Full-Service-Factoring in Deutschland entwickeln. Gemäß dem Motto “Mittelständler für den Mittelstand” bietet die A.B.S. passgenaue Finanzierungslösungen für Unternehmen, die die eigene Liquidität und damit unternehmerische Spielräume und gute Wachstumschancen sichern möchten.

So wuchs die A.B.S. Gruppe zu einem Konzern, der acht weitere Tochtergesellschaften in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Slowenien und Schweden unterhält.

Aus den unternehmerischen Zielen beider Unternehmen entwickelte sich auch das Konstrukt der Zusammenarbeit von SystemKosmetik und A.B.S. – Ein innovatives Unternehmen, das hohe Investitionen für die angestrebten Nachhaltigkeitsprojekte benötigt, und ein innovativer Finanzdienstleister, der freie Liquidität über den Ankauf der offenen Forderungen generiert, ergeben ein stimmiges, schlagkräftiges und nachhaltig angelegtes Finanzierungsmodell.

Ihre Themen hören sich auf den ersten Blick nicht super nachhaltig an. Nichtsdestotrotz haben Sie einen Weg gefunden, dennoch Teil der Nachhaltigkeitsbewegung zu sein. Wie sind Sie intern auf diese Entscheidung gekommen und woher nehmen Sie Ihre Kompetenz im Bereich Nachhaltigkeit?

Die Geschäftsführung der SystemKosmetik ist seit jeher bestrebt, über die gesetzlichen Bestimmungen hinaus, der Umweltverantwortung eines jeden Einzelnen Rechnung zu tragen. Viele Themen decken wir durch die Kompetenz und Ausbildung unserer eigenen Mitarbeiter*innen ab – beim Thema Abwasservorbehandlung nutzen wir zusätzlich die Expertise einer Sachverständigen für Wasserwirtschaft und Gewässerschutz.

Mit der SystemKosmetik GmbH streben Sie nach einem gesunden, nachhaltigen und werteorientierten Wachstum. Wie schwer ist das in der chemischen Industrie respektive im Bereich Kosmetik?

Die Kosmetikbranche wird zunehmend durch Aktivitäten und Initiativen in Bezug auf die Nachhaltigkeit ihres wirtschaftlichen Handelns geprägt. Der RSPO (Roundtable on Sustainable Palm Oil) und die Umstellung auf alternative Verpackungsmaterialien, wie beispielsweise Tuben aus Zuckerrohr, sind da nur einzelne Beispiele. Die SystemKosmetik begleitet und berät ihre Kund*innen hier als Kompetenzpartner, und versucht die Entwicklung neuer und innovativer Verpackungsmethoden zu forcieren.

Wie, wann und warum kam es zu Gründung der A.B.S. Global Factoring?

Die A.B.S. Global Factoring AG wurde 1996 von Thorsten Klindworth als 1-Mann-Betrieb in Wiesbaden nach seinem Studium der Betriebswirtschaftslehre gegründet. Unterstützung erfuhr er durch Heinz Hankammer, Inhaber und Gründer der BRITA GmbH, dem Weltmarktführer auf dem Gebiet Wasserfilter und Wasserspender, der als Gesellschafter bei der A.B.S. einstieg.

Ziel des Unternehmens war es, kleinen und mittelständischen Unternehmen eine Finanzierungsoption aus eigener Kraft anzubieten und damit sowohl eine Alternative zum klassischen Bankkredit, als auch zur Finanzierung über VC oder Investoren, bei der häufig auch die strategische Unternehmensführung aus der Hand gegeben werden muss. Ein Unternehmen aufzubauen und daraus stetig Wachstum zu generieren, gehört somit zur Kernkompetenz der A.B.S. und wurde im Zuge der Internationalisierungsstrategie des Unternehmens immer wieder unter Beweis gestellt.

Logo
Bild: A.B.S. Global Factoring

Die notwendige Liquidität für Ihre getätigten Investitionen generiert die SystemKosmetik über Factoring. Wie sind Sie auf das Thema gekommen und können Sie bitte für unsere Leser*innen Factoring noch einmal kurz erklären?

Factoring ist ein innovatives Finanzierungsinstrument, bei dem ein Unternehmen seine offenen Forderungen an ein Factoring-Institut verkauft und dadurch sofort frische Liquidität aus seinen Außenständen verbuchen kann. Denn statt lange auf den Zahlungseingang zu den Forderungen durch die Kund*innen zu warten, begleicht das Factoring-Institut die Forderungsbeträge sofort. Damit schaffen Unternehmen aus eigenen Mitteln und umsatzkongruent den nötigen finanziellen Spielraum für Investitionen und Wachstum und sind nicht auf einen Bankkredit angewiesen.

Die offenen Forderungen können aus Warenlieferungen oder Dienstleistungen resultieren. Wichtig ist nur, dass die Leistung vollumfänglich erbracht und abgeschlossen ist. Dann kauft die A.B.S. Global Factoring AG die Forderungen an und zahlt 90 Prozent des Forderungswertes innerhalb von 24 Stunden aus. Die verbliebenen 10 Prozent dienen als Sicherheit und werden unmittelbar ausbezahlt, sobald die Kund*innen (Debitoren) die offenen Forderungen beglichen haben. Neben der Finanzierungsfunktion sind beim Full-Service-Factoring auch einige zusätzliche Services inkludiert. Denn die A.B.S. übernimmt im Zuge des Forderungsverkaufs auch das gesamte Debitorenmanagement und bietet einen 100%-igen Schutz vor Forderungsausfall. Mit dieser Sicherheit lässt es sich als Unternehmer*in wesentlich ruhiger schlafen.

Factoring Modell
Factoring als innovatives Finanzierungsinstrument (Bild: A.B.S.).

Für uns als SystemKosmetik waren dabei folgende Punkte für eine Entscheidung pro Factoring ausschlaggebend:

Mit Factoring verfügen wir stets über die notwendige Liquidität und das Working Capital, um unsere Produktion und Investitionen finanzieren zu können. Darüber hinaus setzen wir Factoring auch zur Risikominimierung ein, denn unsere Kundenstruktur ist sehr heterogen – vom 1-Mann-Betrieb bis hin zum großen Discounter. Mit Factoring sind die Forderungen grundsätzlich gegen Forderungsausfall versichert und das gesamte Forderungsmanagement können wir outsourcen.

Jetzt wird es spannend für unsere Gründer*innen. Die A.B.S. Global Factoring stellt nämlich auch Wachstumsfinanzierung für Start-ups bereit. Unter Ihren Kund*innen sind auch einige nachhaltig orientierte Start-ups, wie z.B. Followfood, Acáo oder The Nu Company. Wer sollte sich wann an Sie wenden?

Factoring ist für viele Unternehmen ein geeignetes innovatives Finanzierunginstrument. Die Branche ist dabei zweitrangig. Wichtig ist, dass das Unternehmen vollständig erbrachte Leistungen gegenüber gewerblichen Kund*innen, idealerweise vielen Stammkund*innen, generiert und dabei einen Jahresumsatz > 500.000 Euro erwirtschaftet. Projektgeschäfte und Leistungen nach VOB eignen sich hingegen nicht.

Insbesondere für wachsende Unternehmen, die sich einer der folgenden Herausforderungen gegenübersehen, ist der Forderungsverkauf gut geeignet und trägt signifikant zur Verbesserung des Working Capitals bei:

  • Unternehmen, die mit der Herausforderung langer Zahlungsziele konfrontiert sind, weshalb sie mit ihrem Kapital in Vorleistung treten müssen
  • Unternehmen, die wegen mangelnder Sicherheiten bei der Bank eine Alternative zum Kredit erwägen – das betrifft vor allem Start-ups und Unternehmen in der Restrukturierung
  • Unternehmen in einer starken Wachstumsphase oder Unternehmen, deren Umsätze stark schwanken
  • Unternehmen, die ihre Bilanz verkürzen und ihre Eigenkapitalquote erhöhen möchten
  • Unternehmen, die vom Zahlungsverhalten einzelner Debitoren abhängig sind
  • Unternehmen, die Ressourcen sparen und ihr Debitorenmanagement auslagern möchten
  • Unternehmen, die das Risiko von Forderungsausfällen minimieren und sich absichern möchten

Beschreiben Sie doch mal ein bisschen, wie Sie an dieser Stelle funktionieren? Eher wie ein typischer Venture Capitalist oder wie ein Inkubator? 

Weder noch! Mit Factoring unterstützten wir vor allem Start-ups in der Expansions- und Reifephase. Hier greift dieses Instrument am besten und ist deutlich ganzheitlicher angelegt als eine reine VC-Finanzierung. Denn selbst wenn es dem Unternehmen gelingt, Produkte oder Dienstleistungen in existenzsicherndem Umfang zu verkaufen, dauert es oft ziemlich lange, bis die ausstehenden Rechnungen bezahlt sind. In der Zwischenzeit fallen Betriebskosten an, die laufend beglichen werden müssen. Werden die offenen Forderungen z. B. durch einen Factor angekauft, verwandeln sie sich sofort in liquide Mittel. So kann die gewonnene Liquidität beispielsweise dafür eingesetzt werden, eigene Verbindlichkeiten zu tilgen.

Das Plus dabei: Die Finanzierung wächst automatisch mit den Umsätzen mit und passt sich ohne Nachverhandeln im Volumen an. Das gibt zusätzliche Sicherheit.

Und noch ein entscheidender Vorteil ist mit Full-Service-Factoring verbunden: Sie geben den lästigen Papierkram des Forderungsmanagements inklusive Mahnwesen in erfahrene Hände, sodass mehr Zeit für das Kerngeschäft bleibt, weil Sie sich keine Sorgen um die Liquidität machen müssen. Diese Entlastung im Operativen ist gerade für Start-ups wertvoll, die in diesem Bereich oft noch keine eigene Expertise aufbauen konnten.

Über welche Art von Bewerbung bzw. Startup würden Sie sich freuen, wenn hier der Kontakt entsteht?

Wir freuen uns über Start-Ups in der Scale-up Phase mit einem B2B-Geschäftsmodell, die sich einen gewissen Umsatz mit festen Kund*innen erarbeitet haben und weiter wachsen möchten. Um hier die nötigen finanziellen Freiräume aus eigener Kraft und ohne Abhängigkeiten von Banken und Investoren zu schaffen – dafür sind wir da. Da wir unser Handeln nachhaltig ausrichten, unterstützen wir insbesondere nachhaltig orientierte Start-ups mit angemessenen Konditionen, um so die Vision der Gründer*innen Wirklichkeit werden zu lassen.

Was sind Ihre Ziele für die Zukunft?

Neben der Factoring-Finanzierung bieten wir als A.B.S. Global Factoring Gruppe auch weitere Services rund um die Erstellung, den Versand und die Finanzierung von Rechnungen, wie z.B. unsere digitale Einkaufsfinanzierung quickpaid, an. Hier ist es unser Ziel, diese flexible und digitale buy-now-pay-later-Lösung Made in Germany, noch einem breiteren Markt zugänglich zu machen. Insbesondere für Start-ups ist diese Payment-Option aufgrund der absoluten Flexibilität in der Anwendung – sowohl was den Einsatz on demand, also auch was die variablen Möglichkeiten der Zahlungszielverlängerung angeht – ein sehr wertvoller zusätzlicher Finanzierungsbaustein.

Zudem sind wir mit Tochtergesellschaften auch im Bereich der privatärztlichen Abrechnung im Gesundheitssektor und im Inkasso-Bereich tätig. Das Ziel für die Zukunft ist daher klar umrissen: Wir möchten ein paneuropäischer Full-Service Dienstleister rund um das Thema Rechnungen für den Mittelstand werden.

 

Vielen Dank für das Interview, Frau Klindworth!

Dir schwebt nun auch noch eine Frage im Kopf herum, die du gerne an A.B.S. Global Factoring stellen möchtest?

Dann schreib sie in die Kommentare – wir freuen uns auf den Austausch mit dir!

_______________________________

Das könnte dich auch interessieren: Die besten Crowdinvesting-Anbieter und deren nachhaltige Ausrichtung

Folge uns auf Instagram, um keine nachhaltige Alternative mehr zu verpassen: LifeVERDE

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Unsere Premium Partner

Logo High Tech Gründerfonds
Logo Next Economy Award
Logo OMR
Logo Bits und Pretzels
Logo Postcode Lotteries