Grüne-Startups ist die Plattform für Startups zu den Themen Nachhaltigkeit und grüne Innovationen.

4 Tipps zur nachhaltigen Bürogestaltung

Newsletter abonnieren und Neues über die Grüne Startup-Szene erfahren

Wie baut man sein Büro nachhaltig und energieeffizient aus? Joost Lansink, CEO bei der Büroflächen-Suchmaschine SKEPP verrät ein paar Tipps.

GS: Welche Aspekte sollte man berücksichtigen, um seinen Arbeitsplatz nachhaltiger zu gestalten?

Joost Lansink (CEO bei SKEPP): Die Gestaltung eines Büros ist häufig keine leichte Aufgabe. Es müssen viele Aspekte berücksichtigt werden. Dabei spielt vollumfängliche Nachhaltigkeit eine übergeordnete Rolle. Natürlich soll das Büro eine positive Arbeitsatmosphäre bieten, allerdings ist dies nicht mehr um jeden Preis das alleinige Ziel. Die Einrichtung der Bürofläche ist wichtig, jedoch sollte auch die Effizienz einbezogen werden. Bei der Entscheidung über das Mieten eines Büros, ist es empfehlenswert, diese Gesichtspunkte immer wieder in den Vordergrund zu rücken. Doch wie kann ein solcher Arbeitsraum gemietet werden und wie ist eine optimale Energieeffizienz möglich? Bei SKEPP kannst du beispielsweise ein Büro mieten und dieses deinen Wünschen entsprechend gestalten. Dabei helfen wir gern. Zudem kannst du mit wenigen Schritten dazu beitragen, das Arbeitsumfeld selbst nachhaltiger zu gestalten.

Wo sollte man beginnen und wie sieht ein verantwortungsvoller Umgang mit Ressourcen aus?

Auf dem Weg zu einer energieeffizienten Büroeinrichtung reicht es nicht aus, sich auf wenige Aspekte zu fokussieren. Es sollte immer das Große und Ganze betrachtet werden. Deshalb ist es auch wichtig, sich mit den alltäglichen Problemen zu befassen. Da während der Arbeit alle denkbaren Arten des Abfalls anfallen, solltest du den Mitarbeitern die Möglichkeit geben, diesen sinnvoll zu entsorgen. Sei es das Butterbrotpapier in der Mittagspause oder der leere Toner des Druckers. Bei der Abfallentsorgung und der damit verbundenen Mülltrennung, sollte nicht vernachlässigt werden, dass falsche Einsortierung zu unnötigen Problemen beim Recycling-Prozess führen kann. Um diesem Problem entgegenzuwirken, empfiehlt es sich, verschiedene Abfallbehälter für die einzelnen Abfallarten zur Verfügung zu stellen. Hierbei ist die Platzierung dieser Behältnisse ebenfalls wichtig. Jeder Mitarbeiter sollte wissen, wo sich die Behälter befinden und für welche Art des Mülls er gedacht ist. Dabei ist es nicht zu unterschätzen, dass die Mitarbeiter genau wissen, wo die Behälter sind, damit sie nicht suchen müssen und aus Bequemlichkeit auf die richtige Trennung verzichten. Der kürzeste Weg ist meist der einfachste, selbst wenn darunter die Nachhaltigkeit leidet.

Welche Rolle spielt das Gebäude?

Solltest du in München ein Büro mieten, können wir ebenfalls dein Partner sein. Jedes moderne Einfamilienhaus wird heutzutage an der Außenwand durch Dämmplatten isoliert. Warum sollte diese Möglichkeit also nicht auch für dein Büro in Frage kommen? Isolierung ist eine gute Möglichkeit, deine Bürofläche zu einem effizienteren Ort zu machen. Mit wenig Aufwand wird vor allem im Winter einer warmen Arbeitsatmosphäre Sorge getragen, während es außerhalb der vier Wände bitterkalt ist. Durch gute Dämmung gibt das Gebäude weniger Hitze nach außen ab und die Heizung muss weniger stark arbeiten. Die Zusammenarbeit mit zukunftsorientierten Dienstleistern wie uns ermöglicht die kostengünstige Umsetzung dieser Maßnahmen.

Worauf kann man bei der Einrichtung achten?

Bei der Einrichtung der Bürofläche empfiehlt es sich, passende Möbel und Beleuchtungsanlagen zu nutzen. Es müssen nicht immer völlig neuwertige Tische und Stühle sein. Oft können hochwertige und bereits gebrauchte Büromöbel zu einem geringen Preis erstanden werden. Dies wirkt sich doppelt positiv aus. Du musst weniger Geld investieren und die bereits benutzten Güter werden nicht entsorgt, sondern sinnvoll wiederverwendet.

Bei der Beleuchtung kannst du bezüglich der Energieeffizienz ebenfalls punkten, indem du energiesparende Leuchten einsetzt. Des Weiteren sollte dafür Sorge getragen werden, dass diese Beleuchtungen immer ausgeschaltet werden, wenn niemand im Bürotrakt arbeitet. Zeitschaltuhren für die Lichter können sich hier lohnen.

Befolgst du diese Schritte, wird dein Bürogebäude schnell zu einem sehr nachhaltigen Ort. Dies wirkt sich gleichermaßen positiv auf die Umwelt und die Arbeitsmoral deiner Mitarbeiter aus.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Unsere Premium Partner

Logo High Tech Gründerfonds
Logo Next Economy Award
Logo OMR
Logo Bits und Pretzels
Logo Postcode Lotteries