Mehr ist mehr, wenn es um Spezialitätenkaffee und Recycling geht

INTERVIEW | Weniger Ressourcen verbrauchen; mehr Klimaschutz. Mit jedem verkauften Spezialitätenkaffee wird Kunststoffrecycling in Äthiopien unterstützt. So das Geschäftsmodell des Startups Plastic2Beans. Im Interview erfährst du mehr.  Für jede Plastikflasche, die nicht recycelt wird, wird eine neue produziert. Zur Herstellung einer Plastikflasche wird neues Erdöl und jede Menge Wasser benutzt.

Zum Beitrag

Namaste Nachhaltigkeit – Yogamatten aus recycelten Plastikflaschen

Konventionelle Yogamatten aus Plastik passen nicht wirklich zum bewussten Mindset einer/eines Yogi/s. Dieses Startup produziert deshalb nachhaltige Yogamatten aus recycelten PET Flaschen und Naturkautschuk. Hanna, die Gründerin des Startups yōyoka hat die Vision, durch ihre nachhaltigen Yogamatten Umwelt und vor allem knappe Ressourcen zu schützen. Dem yōyoka-Team ist es außerdem

Zum Beitrag

Diese 5 grünen Startups verhindern Müll

Dass die Entstehung von Müll, insbesondere von Plastikmüll ein Problem ist, das behoben werden sollte, steht nicht außer Frage. Es gibt zahlreiche Startups, die sich darauf spezialisiert haben, entstandenen Müll sinnvoll zu nutzen, unter anderem durch Wiederverwendung, Recycling oder Upcycling. Diese fünf Startups hingegen bieten Alternativen die verhindern sollen, dass

Zum Beitrag

Die happybrush lässt nicht nur Zähne glänzen

happybrush macht elektrische Zahnbürsten die nicht nur die Zähne zum Srahlen bringen: Mit ihrem coolen Design sind sie ein echter Hingucker in jedem Badezimmer. Grüne-Startups.de: Wie kamt ihr auf die Idee für happybrush? Welchen Hintergrund habt ihr? Stefan Walter: Wir hatten bereits in unseren früheren Jobs in einem großen Konzern

Zum Beitrag
de_DEGerman