Grüne-Startups ist die Plattform für Startups zu den Themen Nachhaltigkeit und grüne Innovationen.

Grüne Gründer: Social Bee gewinnt den 4. Next Economy Award

Engagiert sich für Geflüchtete: Das Münchener Startup Social Bee©

Das Münchener Startup Social Bee hat den 4. Next Economy Award des Deutschen Nachhaltigkeitspreises für ihren Einsatz für Geflüchtete erhalten. Bei Social Bee werden Geflüchtete durch verschiedene Programme bei der Integration und der Arbeitssuche unterstützt.

14.12.2018 – Das Interview führte Eva Burghardt

Grüne Startups: Was genau macht Social Bee?

Sarah Schilberg: Social-Bee setzt sich ein für Arbeitsmarktintegration Geflüchteter. Als zwischengeschalteter Arbeitgeber hat das junge Sozialunternehmen mit dem ungewöhnlichen Modell der non-profit Zeitarbeit bereits mehr als 120 Geflüchtete in Arbeit gebracht. Einnahmen aus der Arbeitnehmerüberlassung werden investiert in ein umfangreiches Integrationsprogramm, bestehend aus Deutschkursen, individueller Beratung und Zusatzqualifikationen. Auch der Einsatzbetrieb erhält als Partnerunternehmen Unterstützung und Beratung.

Wer profitiert von ihrem Engagement?

Social-Bee unterstützt Menschen mit Fluchthintergrund bei der Arbeitsmarktintegration, ganz unabhängig vom Herkunftsland oder dem Asylstatus. Jeden, für den wir eine Arbeitserlaubnis bekommen, versuchen wir in Arbeit zu bringen.

Integrationsarbeit bei Social Bee©: Durch Mentoren werden die Geflüchteten bei der Jobsuche unterstützt.

Welche Grundidee steckt hinter Social Bee?

In Deutschland ist die Bevölkerung mit Migrationshintergrund in deutlich höherem Maße (etwa doppelt so hohe Quoten) von Erwerbs- bzw. Arbeitslosigkeit betroffen als die Bevölkerung ohne Migrationshintergrund. Auch der Anteil der Langzeitarbeitslosen ist bei den ausländischen Beschäftigten höher.* Fast 500.000 Menschen mit Fluchthintergrund sind in Deutschland arbeitssuchend.** Die persönlichen und gesellschaftlichen Folgen sind fatal. Social-Bee versucht dagegen aktiv ein Zeichen zu setzen.

Was macht Social Bee besonders?

Unser grundlegendes Motto ist Hilfe zur Selbsthilfe. Mit dem Modell der Zeitarbeit können wir als zwischengeschalteter Arbeitgeber Unternehmen alle möglichen Bedenken und Risiken abnehmen. Als Non-Profit nutzen wir die Einnahmen aus der Überlassung um die Mitarbeiter im Rahmen eines einjährigen Programms intensiv zu begleiten und weiterzubilden. Danach klappt im Idealfall die Übernahme beim Einsatzbetrieb oder die Vermittlung in eine Direktanstellung.

Beim Next Economy Award geht es ja um Themen aus dem Nachhaltigkeitsbereich. Inwiefern ist Social Bee nachhaltig?

Nachhaltige Integration Geflüchteter in die Gesellschaft gelingt in erster Linie durch Arbeitsmarktintegration. Der Weg zur Festanstel­lung ist für viele aber nicht ohne Hindernisse. Durch zum Teil komplexe bürokratische Anforderungen und fehlende Information oder Betreuungsaufwand ergibt sich eine Chancenungleichheit beim Arbeitsmarktzugang. Dieser versuchen wir bei Social-Bee entgegenzuwirken.

Unterstützung für Geflüchtete bei Social Bee ©: So gelingt das Bewerbungsgespräch

Was sind ihre Pläne für die Zukunft?

Unser Ziel für die Zukunft ist eine bundesweite Expansion unseres Konzepts durch die Eröffnung weiterer Standorte. Außerdem möchten wir unsere Zielgruppe erweitern, um noch mehr benachteiligten Menschen die Integration in den Arbeitsmarkt zu erleichtern.

Deutschlands Grüner-Newsletter – Jetzt kostenlos registrieren!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Unsere Premium Partner

Logo High Tech Gründerfonds
Logo Next Economy Award
Logo OMR
Logo Bits und Pretzels
Logo Postcode Lotteries